Was ist LTE? Mobilfunk der 4. Generation!

LTE (Long Term Evolution) bezeichnet den Nachfolger von UMTS und HSDPA (3G). LTE ist somit der Mobilfunkstandard der vierten Generation und wird folgerichtig als 4G bezeichnet.

LTE kam und kommt zunächst vor allem den ländlichen Gebieten Deutschlands zugute. So haben die Netzbetreiber Vodafone, T-Mobile und o2 Anfang / Mitte 2011 zuerst die “weißen Flecken” mit LTE erschlossen. Damit sind bisherige Gebiete ohne Breitbandempfang (DSL) gemeint. Erst im Anschluss daran wurden begonnen Großstädte und Ballungsgebiete mit dem neuen Mobilfunk-Standard zu versorgen.

Prinzipiell bietet LTE Datenübertragungsgeschwindigkeiten bis zu 500 Mbit/s. Realistisch gesehen stehen dem Nutzer Geschwindigkeiten um 50 bis 100 Mbit/s zur Verfügung. Das ist für schnelle Down- und Uploads ausreichend. Zudem bietet LTE genügend hohe Datenraten für Videotelefonie. LTE ist somit mehr als eine ernstzunehmende Alternative zu einem herkömmlichen DSL-Anschluss.

Der Vorteil von LTE ist, dass auf bereits bestehender Infrastruktur aufgebaut werden kann. Die Mobilfunkmasten müssen lediglich umgerüstet werden. Darüber hinaus sind die Lizenzen für LTE mit ca. 5 Mrd. Euro, im Gegensatz zu den UMTS-Lizenzen, weitaus geringer ausgefallen. Damals verschlang die Versteigerung 50 Milliarden Euro. Wie bei UMTS oder HSDPA kann auch LTE mit einem Surfstick genutzt werden.

Siehe auch im Lexikon unter “4G“!

So schnell sind die Mobilfunk-Technologien im Vergleich:

Mobilfunktechnologie

 Übertragungsgeschwindigkeit

Mobilfunkgeneration

GPRS

53,6 kbit/s

2G

EDGE

220 kbit/s

2G

UMTS

384 kbit/s

3G

HSDPA

3,6 Mbit/s

3.5G

HSDPA+

7,2 Mbit/s

3.5G

HSPA

21,6 Mbit/s

3.5G

HSPA+

42 Mbit/s

3.5G

LTE

100 Mbit/s

4G

LTE Advanced

1 Gbit/s

4.5G

Beyond LTE

30 Gbit/s

5G

Weitere Fachinfos zum Thema LTE:


(gefunden auf www.lte-abdeckung.net)

So schnell ist LTE / 4G:


(gefunden auf www.ausbau-lte.com)

GD Star Rating
loading...
LTE, 3.7 out of 5 based on 3 ratings
 

2 Responses to LTE

  1. Verena Schlenkrich sagt:

    Warum liegt dann in 01855 Hinterhermsdorf nur 3G an?

    • Hallo Verena,

      wahrscheinlich liegt es an der Grenzlage von Hinterhermsdorf zu Tschechien, dass der Ort nicht mit LTE ausgebaut ist. Die Netzbetreiber bauen die Grenzregionen kaum mit LTE aus. Dies liegt an den 4G-Frequenzen mit 800-MHz (Digitale Dividende), welche in Deutschland für Mobilfunk genutzt werden. Teilweise werden diese 800-MHz-Frequenzen im Ausland noch für Rundfunk oder vom Militär genutzt. Da man den Rundfunk oder das Militär im Ausland mit Mobilfunk nicht stören darf, werden die Grenzregionen recht spärlich ausgebaut.

      Schöne Grüße

      vom 4G.de-Team

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

4G.de Magazine