Netzbetreiber LTE

LTE Karte: Der 4G-Ausbau auf einen Blick

Eine LTE Karte zeigt den aktuellen Ausbau von 4G in Deutschland. Bisher stellen die Deutsche Telekom/T-Mobile, Vodafone und o2 eine solche LTE Netzabdeckung Karte im Internet zur Verfügung, die mit dem fortschreitenden LTE Ausbau regelmäßig aktualisiert wird. Neben Informationen zu 4G bietet jede LTE Karte der Anbieter noch Informationen zum Ausbau von GSM, EDGE, UMTS und HSDPA. E-Plus wird im März 2014 mit 4G starten. Dann wird man wahrscheinlich auch eine LTE Karte anbieten. Bisher findet man beim Netzbetreiber eine Netzabdeckungs Karte mit Angaben zu 2G und 3G an.

Mit Hilfe einer solchen LTE Karte kann man sich über die aktuelle LTE Verfügbarkeit im Detail informieren. Die Nutzung einer LTE Netzabdeckung Karte ist denkbar einfach. Markieren Sie einfach 4G/LTE auf der Karte der Netzbetreiber. Nun erscheint das bereits vorhandene LTE Netz farblich hervorgehoben auf der LTE Karte, welche Sie nun nach Belieben vergrößern können. Sie können die Ansicht bis zu einzelnen Ortschaften und Straßen vergrößern.

LTE Karte von Telekom + Vodafone mit Unterschieden

Die LTE Netzabdeckung Karte von Deutscher Telekom/T-Mobile und Vodafone unterschiedet sich in einzelnen Details voneinander.

Die LTE-Karte von T-Mobile mit Angaben zum 4G-Ausbau mit 800-MHz (Quelle: Telekom)

Die LTE-Karte von T-Mobile mit Angaben zum 4G-Ausbau mit 800-MHz (Quelle: Telekom)

So macht die LTE Karte der Deutschen Telekom neben dem bereits vorhandenen LTE Netz auch Angaben zum geplanten Ausbau von 4G im Bereich 1800-MHz. Das ist besonders interessant für alle Nutzer in den Städten, die wissen wollen, wann LTE in ihrem Stadteil ausgebaut wird. Bei der Angabe „LTE 1800 geplant“ handelt es um eine grobe 3-Monatsplanung für den LTE-Ausbau der Telekom.

Neben dem Ausbau mit LTE 1800 zeigt die LTE-Karte von T-Mobile noch die aktuelle 4G Netzabdeckung mit 800-MHz an. Hier handelt es sich um die Frequenzen der Digitalen Dividende. Diesen Frequenzbereich bietet bis zu 50 Mbit/s und wird für den LTE-Ausbau auf dem Land genutzt. Die 1800-MHz-Frequenzen, welche T-Mobile in den Städten nutzt, ermöglichen eine Übertragungsrate von bis zu 150 Mbit/s (LTE Cat-4). Somit kann man sich auf der LTE-Karte der Deutschen Telekom einen guten Überblick über den 4G-Ausbau in Stadt und Land verschaffen.

Die 4G Karte von Vodafone unterscheidet zwischen LTE indoor und LTE outdoor (Quelle: Vodafone)

Vodafone unterscheidet zwischen 4G indoor und outdoor auf der LTE Karte (Quelle: Vodafone)

Vodafone unterscheidet auf der LTE Karte zwischen LTE outdoor und LTE indoor. Dieser Unterschied ist wichtig, bei der Frage, ob man 4G mehr als DSL-Ersatz im Haus (indoor) oder zum mobilen Surfen mit einem Surfstick vermehrt außerhalb des Hauses (outdoor) nutzen möchte. Daneben bietet die LTE Netzabdeckung Karte von Vodafone, anderes als bei der Deutschen Telekom, eine separate Unterscheidung zwischen der Abdeckung von UMTS und HSDPA. Dies kann mitunter auch hilfreich sein.

LTE Karten von o2 und E-Plus

Neben der Deutschen Telekom und Vodafone bietet auch o2 eine LTE-Karte an. Der Münchner Netzbetreiber bietet LTE aktuell vor allem in vielen deutschen Großstädten an. In den Städten kann man die Netzabdeckungskarte von o2 bis auf einzelne Straßenzüge vergrößeren und sehen, ob es an der eigenen Adresse LTE vorhanden ist. Daneben informiert o2 auf seiner LTE Karte auch über den Standort der einzelnen Basisstationen. Wohnt man recht weit weg von einem Sendemast, sollte man die LTE-Verfügbarkeit besser noch einmal mit einem unabhägigen 4G-Check prüfen. Wer weit entfernt von einer Basisstation wohnt, erhält nämlich häufig nur ein schwaches LTE-Signal. Hier kann mitunter eine LTE-Antenne helfen.

LTE-Abdeckung von o2 in den Städten mit Angabe von Basisstationen (Quelle: o2)

LTE-Abdeckung von o2 in den Städten mit Angabe von Basisstationen (Quelle: o2)

E-Plus möchte im März 2014 mit 4G starten und wird dann wahrscheinlich auch eine LTE-Karte anbieten. Die aktuelle Netzabdeckungkarte des Anbieters zeigt 2G und 3G an. Auch hier kann man sich über den Standort der einzelnen Sendemasten informieren.

LTE Check genauer als eine LTE Karte

Die Netzbetreiber T-Mobile, Vodafone und o2 bieten den Kunden mit der LTE Karte einen guten Überblick über den Ausbau von 4G. Aktueller als eine LTE Netzabdeckung Karte ist unser kostenloser und unverbindlicher LTE Check:

Verfügbarkeit testen!

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.

Die LTE Verfügbarkeit kann in einer Stadt teilweise von Straße zu Straße variieren. In einzelnen Fällen ist sogar die Hausnummer ausschlaggebend. Mitunter kann es auch Probleme mit dem LTE-Empfang geben, wenn man weit von einem Sendemast wohnt. Nicht alle Netzbetreiber zeigen den Standort der Basisstationen auf ihrer LTE Karte an. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte deshalb unseren unverbindlichen LTE Check nutzen. Die unverbindliche Verfügbarkeitsabfrage bietet dazu einen Vergleich aller Netzbetreiber. Gerade in den Städten konkurrieren aktuell T-Mobile, Vodafone und o2 um die Kunden. Hier kann dann der günstigere LTE Tarif ausschlaggebend sein.

Bei kleinen Ungenauigkeiten im Detail bietet eine LTE Karte doch einen wichtigen Überblick über den Ausbau von 4G in Deutschland. Die Angaben zum geplanten Ausbau auf der LTE Netzabdeckung Karte der Telekom bieten dazu Vorfreude auf LTE in den Städten.

Update:
Weitere hilfreiche Infos, Kartenmaterial, Links und News finden Sie ab sofort auch auf unseren Partnerseiten www.lte-verfuegbarkeitskarte.de und www.lte-karte.net

Rating: 3.0. From 16 votes.
Please wait...
Showing 5 comments
  • Marcus
    Antworten

    Hallo. Wie sieht es mit der O2 lte abdeckung in 63867 johannesberg aus.
    Laut der Karte gibt es zum Großteil lte aber wenn man dort ist merkt man nichts davon.
    Es ist immer schlechter Empfang dort.

    Mfg Marcus

  • vodaclownsucks
    Antworten

    ICH WARTE JETZT SCHON ÜBER 6 JAHRE AUF VERBESSERUNG DER NETZABDECKUNG IN JEGLICHER Hinsicht besonders mobiles Internet UND DAS absolute Gegenteil ist passiert!!!

    ^^schön wenn sich alles verschlechtert^^ statt verbessert
    echt armselig und das im 21. Jahrhundert.

    irgendwann irgendwo irgendwann zünden wir die Masten an -_-

  • Linus
    Antworten

    Hallo Ihr,
    also erstmal erstaunlich wie weit sich LTE mittlerweile ausgebreitet hat, klar für die meisten ist es fast schon Alltag mit LTE im Web zu surfen ! Aber nicht für jeden ist dies selbstverständlich, vorallem beim Wlan-Netz in den eigenen 4 Wänden. Klar kenn ich mich damit nicht 100%ig super aus, aber ich weiß beispielsweise, dass mein Mobilfunknetz schneller ist als mein WLAN zu Hause ! Und das finde ich eher traurig. Vorallem beim Telefonieren im Ausland merkt man noch wie uausgebaut unser Netzwerk ist. Aber ich denke das wird sihc bald ändern und immer stärker werden !

    • maze
      Antworten

      Hallo, es ist schon erstaunlich genug, dass in strukturschwachen Gebieten in Belgien dem Volk ein sehr gutes Netz via alter Verkabelungen zur Verfügung gestellt wird: 100 MBits kein Thema auf dem Land. Im hochtechnischen Aachen mit Excelenz-Hochschule ist ein Wohnen im Umland nicht möglich. Kein DSL (Telekom meldet 380 kBits auf Anfrage) und keine LTE-Netzabdeckung (höchstens 50 MBits) und schwupps, ist frau alleinerziehend wieder raus aus dem Geschäft. In Aachen selbst sind Wohnungen rar und wenn, dann teuer … An Alleinerziehende wird ungern vermietet, die Kinderbetreuung ist im Umland wesentlich besser organisiert.

      Ich geh dann mal hartz-en 😉
      Soll mich mal jemand fragen woran es scheitert, arbeiten zu „gehen“.
      FRUST

  • Marcel Schmidt
    Antworten

    Hallo,

    Ich habe mal eine frage zum Ausbau von hsdpa bzw. Lte/4G.
    Wann wird in der Region 38835 osterwieck das Netz ausgebaut?? Ich habe jetzt mittlerweile seit 2 Jahren einen base Vertrag und immer wurde ich hingehalten das es sich bald ändern wird, da ich hier nur eine edge Verbindung hab und das Internet total langsam ist !
    Über eine schnelle Antwort würde ich mich freuen.

    Mfg: Marcel Schmidt

    • Marius Pieruschka
      Antworten

      Hallo Marcel,

      bei E-Plus/BASE ist es immer schwierig eine Voraussage zum LTE-Ausbau zumachen, da der Anbieter keine Einzelstandorte beim LTE-Ausbau kommuniziert. Es gibt eine inoffizielle LTE-Karte von E-Plus (http://cellmap.vionce.com/map/), diese zeigt bei 38835 Osterwieck kein LTE an. Doch bereits in den nächsten Wochen könntest Du von einer besseren 3G-Verbindung an deinem Wohnort profitieren. o2 und E-Plus haben ihr UMTS-Netz zum 31.03.2015 zusammengelegt und wollen das National Roaming bis Mitte Mai 2015 deutschlandweit anbieten. Dies heißt für Dich als BASE-Kunden, dass Du kostenlos das o2-Netz nutzen kannst, was in der Region 38835 Osterwieck hoffentlich mehr als nur EDGE bietet.

      Schöne Grüße

      vom 4G.de-Team

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.