Im Fonic-Netz surfen + telefonieren mit o2

Fonic ist ein Tochterunternehmen der spanischen Telefónica Gruppe, zu welcher auch der Mobilfunkanbieter o2 gehört. Wer sich für das Fonic-Netz entscheidet, surft in Deutschland ausschließlich im Mobilfunknetz des Münchner Netzbetreibers. o2 hat in den letzten Jahren das Fonic-Netz mit UMTS und HSDPA weiter ausgebaut, womit man in vielen Regionen eine gute Fonic-Netzabdeckung hat. Wenn Sie wissen wollen, wie es um die Fonic-Verfügbarkeit an Ihrem Wohnort steht, machen Sie unsere kostenlose Verfügbarkeitsabfrage für GPRS, EDGE, UMTS, HSDPA und LTE.

Hier das Fonic-Netz testen:

 

Verfügbarkeit testen!

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.

Fonic richtet sich mit seinem Angebot zum mobilen Surfen vor allem an Gelegenheitssurfer, welche unregelmäßig unterwegs online gehen und keine großen Datenvolumen verbrauchen. Dem Anbieter sagt man einen besonders guten Kundendienst nach, der Probleme im Fonic-Netz schnell beheben soll. Bei einer Befragung von 2782 Kunden durch die ServiceValue GmbH kam Fonic 2010 auf den ersten Platz bei der Servicequalität. Insgesamt wurden 16 Mobilfunkanbieter bewertet.

Übersichtliche Tarif-Struktur für das Surfen im Fonic-Netz

Bei Fonic hat man sich für eine einfache Tarif-Struktur entschieden. So gibt es jeweils einen Tarif für Sprachtelefonie und 3G-Hardware wie Surfsticks und Tablets. Bei Smartphones können die Kunden aus zwei Tarifen wählen. Mit dem Tarif „Fonic Classic Internet“  hat man für sein Handy ein Datenvolumen von 500 MB für 9,95 Euro im Monat zur Verfügung. Wer zusammen mit der Internetflat gerne einen Tarif mit 500 Freiminuten in alle deutschen Netze hätte, sollte sich für den Tarif „Fonic Smart“ für 16,95 Euro im Monat entscheiden. Wer neben dem mobilen Surfen auch Wert auf eine Flatrate zum Telefonieren und Simsen legt, sollte sich einmal die Fonic All-Net Flat für 19,95 Euro im Monat näher anschauen.

fonic-surfstickFür mobiles Surfen mit einem Datenstick oder Laptop im Fonic-Netz gibt es eine Tagesflatrate für 2,50 Euro pro Kalendertag. Das Inklusivvolumen pro Tag ist auf 500 MB beschränkt, danach kommt es zu einer Drosselung auf 64 Kbit/s. Pro Kalendermonat darf man insgesamt 5 GB  verbrauchen, dafür werden maximal 19,95 Euro pro Monat berechnet. Bei allen Tarifen von Fonic surft man bis zur Drosselung mit einer Geschwindigkeit von bis zu 7,2 Mbit/s.

Der Fonic-Surfstick kostet einmalig 29,95 Euro und lässt sich in wenigen Minuten installieren. Der Datenstick installiert den Mobile Partner auf dem eigenen Computer. Mit diesem Programm kann man seinen Datenverbrauch kontrollieren und die Übertragungsraten verfolgen.

Bisher keine 4G-Tarife im Fonic-Netz

Beim Anbieter sind noch keine LTE-Tarife in Planung, wodurch man im Fonic-Netz weiterhin mit UMTS und HSDPA surft. Der Netzbetreiber o2 arbeitet jedoch bei seinen mobilen 4G-Angeboten auch mit anderen Mobilfunkanbietern zusammen. Seit Juli 2012 gibt es drei LTE-Tarife im o2-Netz beim Anbieter Discotel.

Aber auch bei Fonic sind schnelle Übertragungsraten möglich, wenn Sie in einer Region mit guter Fonic-HSDPA-Netzabdeckung surfen. Testen Sie im Vorfeld auf jeden Fall die Fonic-Verfügbarkeit in Ihrer Region, bevor Sie sich für einen der Tarife im Fonic-Netz entscheiden. Mit unserer LTE-Verfügbarkeit-Abfrage erfahren Sie in wenigen Sekunden, wie es um die Fonic-Netzabdeckung an Ihrem Wohnort steht.

Rating: 3.3. From 4 votes.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.