bildmobil_logo

BILDmobil ist ein Angebot zum Telefonieren und Surfen der Springer-Presse. Somit bietet auch die BILD-Zeitung wie zahlreiche Fernsehsender und Discounter eigenständige Mobilfunktarife an. Der Anbieter bewirbt das BILDmobil-Netz mit „Bester D-Netz Qualität“. Kunden surfen hier im Netz von Vodafone, wodurch es deutschlandweit auch eine gute BILDmobil-Netzabdeckung gibt. Schließlich baut der Düsseldorfer Netzbetreiber sein Mobilfunknetz beständig mit UMTS und LTE aus.

-> Hier geht es zu den günstigen BILDmobil Tarifen!

BILDmobil-Netzabdeckung prüfen

 

Verfügbarkeit testen!

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.

Die BILD-Zeitung war einer der ersten Billiganbieter in Deutschland, der mit Vodafone kooperierte. Die meisten anderen Anbieter mit günstigen 3G-Tarifen arbeiteten zu dieser Zeit mit o2 oder E-Plus zusammen. BILDmobil wirbt mit dem Slogan „Für Freunde klarer Worte“ und setzt auf eine klare und übersichtliche Tarifstruktur. Alle 3G-Tarife im BILDmobil-Netz sind dabei ohne Vertragsbindung (Prepaid) und Grundgebühr.

Übersichtliche Tarifstruktur im BILDmobil-Netz

Die BILD-Zeitung bietet 3G-Tarife mit klarer Tarifstruktur (Quelle: Bild)

Die Bild-Zeitung bietet 3G-Tarife mit klarer Tarifstruktur (Quelle: Bild)

Die BILD-Zeitung bietet jeweils einen Tarif für Handys, Smartphones wie Tablets und Laptops an. Der BILDmobil Spar-Tarif ist vor allem für Sprachtelefonie und SMS gedacht. Hier zahlt man für jede genutzte Minute und SMS jeweils 9 Cent. Dieses Angebot gilt für alle deutschen Netze rund um die Uhr. Wer möchte, kann mit dem Spar-Tarif auch im BILDmobil-Netz surfen. Dann werden 35 Cent pro verbrauchtem MB fällig. Hier kann das Surfen im Internet jedoch schnell teuer werden. Man denke nur daran, wie schnell etwa 500 MB im Netz verbraucht sind.

Zum Surfen mit einem Smartphone ist die Handy Surf-Flatrate gedacht. Hier erhält man von BILDmobil für 9,99 Euro im Monat (Prepaid) ein Inklusivvolumen von 300 GB. Die maximale Übertragungsrate im BILDmobil-Netz beträgt bis zu 7,2 Mbit/s, nach Verbrauch erfolgt eine Drosselung auf bis zu 64 kbit/s. Hinzu kommen 300 Freiminuten und SMS. Weiteres telefonieren und simsen kosten hier wie im anderen Handy-Tarif 9 Cent pro Minute. Wer lieber mit einem Tablet oder Laptop surfen möchte, kann sich für den Tarif BILDmobil SIM only entscheiden. Hier kann man verschiedene Datenpakete für eine einmalige Gebühr kaufen.

Nutzungszeit

Datenvolumen

Einmalige Gebühr

30 Minuten

1 GB

59 Cent

90 Minuten

1 GB

99 Cent

7 Tage

1 GB

6,99 Euro

30 Tage

3 GB

19,99 Euro

3 Monate

5 GB

39,99 Euro

(BILDmobil  SIM only-Tarif, Stand: August 2014)

Der Anbieter deaktiviert die Surfpakete (Prepaid) nach Ende der Nutzungsdauer oder wenn das Datenvolumen verbraucht ist. Diese 3G-Tarife, welche eine Übertragungsrate von bis zu 7,2 Mbit/s bieten, sind besonders für Gelegenheitssurfer gedacht. Hier kann man sich für eine begrenzte Zeit eine Flatrate zum mobilen Surfen im BILDmobil-Netz buchen.

Noch keine LTE-Tarife bei BILDmobil

Aktuell findet man noch keine LTE-Tarife im BILDmobil-Netz. Doch Vodafone arbeitete in der Vergangenheit immer wieder mit anderen Anbietern zusammen und bot darüber LTE-Tarife an. Somit ist es nicht ausgeschlossen, dass es eine BILDmobil-Netzabdeckung mit LTE geben könnte. Auf der anderen Seite muss man sehen, dass die BILD-Zeitung auf Prepaid und besonders günstige 3G-Tarife setzt, wo hingegen 4G bei Vodafone noch hochpreisig ist. So werden die Kunden noch etwas auf LTE im BILDmobil-Netz warten müssen.

Vodafone bietet sein Juni 2014 mit CallYa erste Prepaid-Tarife mit LTE an. Dies könnte vielleicht eine Alternative zu BILDmobil sein, wo es ein solches Angebot noch nicht gibt. Mit CallYa surft man im guten D-Netz und kann gleichzeitig 4G nutzen.

Rating: 3.3. From 4 votes.
Please wait...
Showing 2 comments
  • Knut-Peter Steffen
    Antworten

    Wann gibt es LTE- Tarife bei Bildmobil ?

    • Marius Pieruschka
      Antworten

      Hallo Knut-Peter,

      aktuell sind keine Pläne für LTE bei BILDmobil bekannt. Die meisten LTE-Tarife sind zurzeit noch etwas hochpreisig und scheinen so gar nicht zu einem günstigen Anbieter mit Prepaid wie BILDmobil zu passen.

      Mittlerweile bietet Vodafone über CallYa erste LTE-Prepaid-Tarife an. Vielleicht erwartet die Kunden von BILDmobil etwas in dieser Richtung. Dies ist jedoch reine Spekulation.

      Schöne Grüße

      vom 4G.de-Team

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.