Was leisten aktuelle Smartphone-Kameras?

Längst eignen sich Smartphone-Kameras nicht mehr nur für Schnappschüsse oder kleine Videosequenzen. Bei aktuellen Smartphones sind Digitalkameras mit beeindruckenden technischen Eigenschaften integriert, mit denen sich Fotos und Videos in hoher Qualität erstellen lassen. Bei den Top-Modellen der Smartphone-Hersteller ist ein Trend zur Dualkamera zu beobachten.

Smartphone-Kameras
Smartphone-Kameras eignen sich nicht nur für Selfies. (Bildquelle: istockphoto.com, Yuri_Arcurs)

Einer der Hauptgründe für die stetig sinkenden Verkaufszahlen von digitalen Kompaktkameras sind die immer besser werdenden Handy-Kameras. Sie müssen sich, was ihre technischen Eigenschaften und die Qualität der Aufnahmen angeht, nicht verstecken und werden inzwischen auch von Fotoprofis genutzt. Ein großer Vorteil der Geräte ist, dass Handys und damit auch die Smartphone-Kameras zum ständigen Begleiter geworden sind. So kann zu jeder Zeit ein Foto gemacht werden, ohne dass eine separate Kamera mitzunehmen ist.

Wichtigste Eigenschaften einer Handy-Kamera für gute Aufnahmen

Bei den Eigenschaften einer Digitalkamera wird oft die Auflösung als wichtiges Kriterium für gute Aufnahmen genannt. Aktuelle Smartphone-Kameras besitzen fast alle Auflösungen größer zehn Megapixel. Obwohl mehr Pixel theoretisch für schärfere und detailreichere Bilder sorgen, sind Megapixel nicht alles. Denn je mehr Pixel auf einem kleinen Bildsensor untergebracht sind, desto weniger Licht kann auf einen einzelnen Pixel fallen. Um auch bei schlechten Lichtverhältnissen noch kontrastreiche und gleichzeitig rauscharme Fotos zu machen, ist letztendlich die Pixelgröße entscheidend. Es gilt der Grundsatz, je größer ein einzelner Pixel desto besser. Da der Platz für den Bildsensor bei Smartphone-Kameras sehr begrenzt ist, müssen Smartphone-Hersteller bei der Pixelgröße Abstriche in Kauf nehmen. Oft hinken Handy-Kameras deshalb der Qualität von digitalen Kompaktkameras bei Aufnahmen mit wenig Licht hinterher.

Um verwackelte Fotos zu verhindern, sind in aktuellen Smartphone-Modellen in der Regel optische Bildstabilisatoren verbaut. Ein weiteres wichtiges Qualitätskriterium für Smartphone-Kameras ist eine niedrige Auslöseverzögerung. Im Optimalfall wird das Foto direkt und ohne einen wahrnehmbaren zeitlichen Verzug nach der Betätigung des Auslösers aufgenommen.

Der Trend geht eindeutig zur Dualkamera

Ein zu beobachtender Trend ist, dass mehr und mehr Top-Smartphones mit einer so genannten Dualkamera ausgestattet sind. Hersteller wie Apple, Huawei, LG oder Google setzen auf diese Technik. Doch ist Dualkamera nicht gleich Dualkamera. Beispielsweise verwendet Apple bei seinen Geräten wie dem iPhone 8+ oder dem iPhone X zwei Objektive mit unterschiedlicher Brennweite. Eines ist für Weitwinkelaufnahmen das andere als eine Art Teleobjektiv für vergrößernde Aufnahmen vorgesehen. Diese Technik ermöglicht einen optischen Zoom im Smartphone ohne irgendwelche beweglichen Teile. Durch eine intelligente Elektronik sind zudem Effekte erzielbar, die zum Beispiel bei Porträtaufnahmen den Hintergrund unscharf erscheinen lassen.

Newsletter abonnieren!

Monatlich exklusive und hilfreiche News, Infos, Angebote und Tipps aus der LTE- und 4G-Szene für Sie. Abmeldung jederzeit möglich!

Huawei bestreitet einen anderen Weg und integriert in seiner Dualkamera einen RGB-Sensor und einen Schwarz-Weiß-Sensor. Der Schwarz-Weiß-Sensor stellt beim Fotografieren zusätzliche Tiefeninformationen und mehr Helligkeit zur Verfügung. LG integriert in der Dualkamera seines G5 zwei unterschiedliche Sensoren und Objektive. Die Sensoren besitzen verschiedene Auflösungen und die Objektive verschiedene Brennweiten und Blendenöffnungen. Zwischen beiden Objektiven kann innerhalb der Kamera-App umgeschaltet werden.

Aktuelle Smartphone-Modelle mit hochwertigen Kameras

Glaubt man den aktuellen Testberichten, besitzen derzeit folgende Handys die qualitativ hochwertigsten Smartphone-Kameras. Dies sind die Dualkamera des iPhone X mit 12 Megapixel Auflösung, das Huawei Mate 10 Pro mit Leica Dualkamera und 20 Megapixel Monochrom Sensor sowie 12 Megapixel RGB Sensor, das Google Pixel 2 mit Dualkamera und 12,2 Megapixel Auflösung sowie das HTC U 11 mit 12 Megapixel Auflösung. Je nach Test und Verwendung der Kamera hat jedes Modell spezifische Stärken und Schwächen. Allen gemeinsam ist, dass sie hervorragende Fotos mit hoher Auflösung liefern. Zudem sind Videoaufnahmen in 4K und hochauflösende Zeitlupenaufnahmen möglich.

No votes yet.
Please wait...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar