4G.de-Ausblick: Was bringt das LTE-Jahr 2015?

Das auslaufende Jahr 2014 bracht rund um LTE viel Neues. Die Netzbetreiber investierten weiterhin in den 4G-Ausbau. Aktuell können wir uns über eine LTE-Netzabdeckung von über 80 Prozent freuen. E-Plus startete im März 2014 kurz vor der Fusion mit o2 und bot kostenloses 4G in zahlreichen Städten, während die Deutsche Telekom vor wenigen Wochen bereits das nächste Mobilfunk-Zeitalter mit LTE Advanced eingeläutet hat. Die Netzbetreiber brachten neue LTE-Tarife auf den Markt. Dazu konnten man sich dieses Jahr gerade bei den 4G-Handys über einige Hardware-Highlight freuen. Exemplarisch nennen wir hier nur das Samsung Galaxy S5, iPhone 6, HTC One (M8) und OnePlus One. Wird das LTE-Jahr 2015 auch so ereignisreich?

Das Infoportal 4G.de wagt einmal einen Blick auf 2015. Was kommt im nächsten Jahr auf die Nutzer zu? Wir werfen einen Blick auf den LTE-Ausbau, 4G-Tarife und LTE-Hardware. Was können wir rund um LTE im nächsten Jahr erwarten?

Steigende 4G-Netzabdeckung und LTE als „echter“ DSL-Ersatz

Im nächsten Jahr wird die LTE-Netzabdeckung weiter steigen. Vodafone hat bereits ein Ziel vorgegeben und möchte bis Ende 2015 deutschlandweit eine 4G-Abdeckung von 90 Prozent erreichen. Auch bei der Deutschen Telekom wird man wohl dann so weit sein. Doch bleiben wir bei Vodafone. Der Düsseldorfer Netzbetreiber dürfte Anfang des nächsten Jahres viel Aufmerksamkeit der LTE-Nutzer bekommen. Denn voraussichtlich im Januar 2015 beschäftigt sich das Landgericht Düsseldorf mit der Klage der Verbraucherzentrale Sachsen gegen Vodafone. Es geht um die Frage, ob der Netzbetreiber seine LTE Zuhause-Tarife angemessen oder irrführend beworben hat. Es geht den Verbraucherschützern ausdrücklich um ein Grundsatzurteil zur LTE-Drosselung. Im Idealfall könnte das Gericht die Drosselung bei 4G kippen.

2015

Kommt wohl erst 2015 – Die Hybrid-Technologie (Bildquelle: Deutsche Telekom)

Sollten die Verbraucherschützer keinen Erfolg haben, besteht noch Hoffnung für die Menschen auf dem Land von Seiten der Deutschen Telekom. Nächstes Jahr könnten die versprochenen LTE-Tarife für die ländlichen Regionen kommen. Diese Tarife sollen wesentlich mehr Datenvolumen bei weniger Übertragungsrate bieten. Dazu hätten wir noch den angekündigten Hybrid-Router von T-Mobile, welcher uns wahrscheinlich erst Anfang 2015 erwartet. Im Allgemeinen dürfte sich die Situation beim Thema Breitband für die Menschen auf dem Land leicht verbessern.

Spannende dürfte dazu 2015 die Frage werden, ob o2, nach der Fusion der größte deutsche Netzbetreiber, LTE-Tarife als DSL-Ersatz anbietet. Bisher baute der Netzbetreiber vor allem die Städte mit 4G aus. Zu Ausbau-Plänen von o2 auf dem Land ist aktuell nichts bekannt.

E-Plus und o2 – Was kommt nach der Fusion?

E-Plus startete im März 2014 mit LTE und ermöglichte kostenloses Surfen mit 4G. Die Initiative „Highspeed für Jedermann“ brachte den Netzbetreiber viele Sympathien bei den Kunden ein. Die Aktion läuft nun zum 31.12.2014 aus und wird wahrscheinlich nicht mehr verlängert. Bisher hat sich für die Kunden von o2 und E-Plus nichts geändert, hierzu kommt es erst 2015. Dabei muss man abwarten, was vor allem auf die Kunden von E-Plus zukommt. Klar ist, die Marke BASE wohl weiter existieren wird. Auch beliebte Mobilfunkdiscounter wie ALDI TALK, simyo und blau sollen bestehen bleiben.

2014

o2 und E-Plus – Was kommt nach der Fusion?

Voraussichtlich ab dem ersten Halbjahr 2015 vermarktet Drillisch LTE-Tarifen im o2-Netz. Die Vermarktung durch einen vierten Anbieter war eine der Voraussetzungen der EU Kommission, um die Fusion von o2 und E-Plus zu genehmigen. Hier kann man dann echte Kampfpreise bei den LTE-Tarifen zwischen 10 und 20 Euro erwarten. Wer hingegen Wert auf Highspeed-Tarife mit LTE Cat-4 (bis zu 150 Mbit/s) oder LTE Advanced (bis zu 300 Mbit/s) legt, muss bei 4G auch weiterhin tiefer die Tasche greifen. Hier ist man dann eher auf die Telekom und Vodafone anstatt auf die Mobilfunkdiscounter verwiesen.

Dazu könnte mit Liquid Broadband ein vierter Netzbetreiber in den deutschen Markt einsteigen. Dies würde sicherlich noch einmal für Wettbewerb sorgen. Ob ein Einstieg möglich ist, hängt unter anderem davon ab, ob sich der neuen Anbieter wie gewünscht an der Versteigerung der 700-MHz-Frequenzen beteiligen kann.

LTE-Hardware wird immer günstiger

Im Jahr 2015 dürfte LTE-Hardware zunehmend für jeden Nutzer erschwinglich sein. Ein Mittelklasse-Smartphone mit 4G erhält man dann schon für etwa 200 Euro und weniger. Hierbei handelt es sich häufig um Handys mit LTE Cat-4 (bis zu 150 Mbit/s). Einige der günstigen LTE-Smartphones dürften von Huawei kommen. Hochpreisig bleiben weiterhin sicherlich das kommende Samsung Galaxy S6 und Apple iPhone 6S oder iPhone 7. Mancher erinnert sich sicherlich noch an die Aussage von Tim Cook, wo sich dieser gegen ein Billig-iPhone aussprach: „Ein großer Teil des Marktes ist immer Ramsch. Wir sind nicht im Ramsch-Geschäft.“ (Quelle: RP Online) Nächstes Jahr dürfte man diesen „LTE-Ramsch“ dann immer günstiger bekommen.

Daneben wird es im Jahr 2015 mehr Hardware für LTE Advanced geben. Die Hersteller reagieren damit auf die wachsende Anzahl von LTE-A Netzen weltweit. Auch Vodafone und o2 wollen im nächsten Jahr mit LTE Advanced starten. Bei Vodafone soll der Start in der ersten Jahreshälfte 2015 erfolgen. Zu diesem Zeitpunkt dürfte es in Deutschland eine gute Auswahl an Hardware mit LTE-A geben.

Fazit 4G.de

So erwartet uns durchaus ein ereignisreiches LTE-Jahr 2015. Gerade für die Menschen auf dem Land könnte es bessere Konditionen bei 4G als DSL-Ersatz geben. Dazu erwarten uns fallende Preise bei LTE-Hardware und 4G-Tarifen. Wer Highspeed-Tarife mit LTE Cat-4 oder LTE-A möchte, wird bei 4G sicherlich weiterhin tief in die Tasche greifen müssen. Dazu dürfte bis Ende 2015 die LTE-Netzabdeckung deutschlandweit auf etwa 90 Prozent steigen. Insgesamt können wir uns auf ein spannendes, neues LTE-Jahr 2015 freuen.

Rating: 2.8. From 5 votes.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Recent Posts

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.