Voice over LTE: Telekom startet mit VoLTE

Die Deutsche Telekom startet mit Voice over LTE. Zu Beginn unterstützen 10 Smartphones VoLTE beim Netzbetreiber. Weitere Handys werden im Lauf des Jahres noch folgen. Telefonie über LTE bietet viele Vorteile. Der Nutzer profitiert von kürzeren Zeiten beim Rufaufbau, einer besseren Sprachqualität und eine geringere Akkubelastung.

Die Telekom ermöglicht nun seinen Kunden Telefonie über LTE. Bisher nutzte der Netzbetreiber 4G ausschließlich für Datenübertragung. Laut der Pressemitteilung des Netzbetreibers unterstützen aktuell 10 Smartphone Voice over LTE. Hierzu gehören etwa Handys von Samsung (Galaxy S5, Galaxy S6, Galaxy S6 Edge) und Microsoft (Lumia 950 und Lumia 950 XL). Dazu können besonders Besitzer eines Sony Smartphones der Xperia-Reihe (Z3, Z3 Compact, Z5, Z5 Compact und Z5 Premium) Telefonie über 4G nutzen. Das iPhone 6 und 6s unterstützen noch kein Voice over LTE beim Netzbetreiber. Die VoLTE-Unterstützung für die iPhone-Modelle wie auch für weitere Smartphones könnte in den nächsten Monaten folgen. Um Telefonie mit 4G mit den genannten Handys nutzen zu können, benötigt man einen Laufzeitvertrag bei der Deutschen Telekom.

Voice over LTE

Die Telekom ist mit VoLTE gestartet. (Bildquelle: Deutsche Telekom)

Die Technologie VoLTE bietet dem Nutzer viele Vorteile. So gibt es bei einem eingehenden Anruf mehr keinen Rückfall ins 3G- oder 2G-Netz (Circuit Switched Fall Back), was zu schnelleren Rufaufbauzeiten führt. Weiterhin verspricht Voice over LTE eine bessere Sprachqualität (HD-Voice) und eine geringere Akkubelastung. Laut der Deutschen Telekom lassen sich dazu HD Voice Gespräche zwischen VoLTE und IP-Anschlüssen führen.

Telekom startet spät mit Voice over LTE

Die Deutsche Telekom startet spät mit der Technologie VoLTE. Vodafone bietet Telefonie über LTE bereits seit März 2015. Nur einem Monat später folgte o2. Bereits im Juni des letzten Jahres sah es so aus, als ob die Telekom mit Voice over LTE starten würde. Nach einem Update beim iPhone 6 und 6 Plus konnten Nutzer in den Netzbetreibereinstellungen die Option Sprache & Daten bei LTE finden. T-Mobile zog das Update kurzfristig wieder zurück, da es noch technische Probleme mit VoLTE gab. Man kündigt an, erst mit Telefonie über LTE zu starten, wenn alle technischen Probleme gelöst seien.

Registrieren Sie sich hier kostenlos auf 4G.de und profitieren Sie von vielen Vorteilen. So können Sie z.B. unseren Newsletter abonnieren und zukünftig auch Adressen für LTE-Verfügbarkeitsabfragen speichern und automatisiert abfragen.

Jetzt registrieren!

Oder



Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein ODER registrieren Sie sich einfach über eine Anmeldung mit Facebook.

No votes yet.
Please wait...
Empfohlene Beiträge
Showing 2 comments
  • Konrad Weiler
    Antworten

    Ob eine „geringere Akkulaufzeit“ tatsächlich als Vorteil anzusehen ist, bezweifle ich. 😉

    • Marius Pieruschka
      Antworten

      Hallo Konrad,

      wir meinten natürlich eine geringere Akkubelastung. Danke für den Hinweis. Wir haben es geändert.

      Schöne Grüße

      vom 4G.de-Team

Schreibe einen Kommentar