Voice over LTE: Start bei der Telekom weiter ungewiss

Vodafone und o2 sind bereits seit Monaten mit Voice over LTE gestartet. Wann die Deutsche Telekom hingegen mit VoLTE startet, ist weiterhin unklar. Auch auf der IFA 2015 in Berlin nannte der Netzbetreiber keinen konkreten Termin für Telefonie über LTE. Vielmehr sei Voice over LTE noch in der Prüfung, hieß es von der Telekom.

Im März 2015 startete Vodafone als erster deutscher Netzbetreiber mit VoLTE, nur einem Monat später folgte o2. Zu diesem Zeitpunkt gingen viele Beobachter davon aus, dass auch die Deutsche Telekom in Kürze Telefonie über 4G ermöglichen würde. Doch bis heute ist der Anbieter nicht mit Voice over LTE gestartet. Auf der Pressekonferenz der Deutschen Telekom auf der IFA, wollte ein Journalist von Niek Jan van Damme wissen, wann der Netzbetreiber VoLTE bietet. Der Chef der Telekom Deutschland wirkte zuerst etwas irritiert und antwortete dann laut einem Bericht von Golem: „Voice over LTE ist noch in der genauen Prüfung. Wir lassen uns etwas mehr Zeit, weil wir es richtig machen wollen.“

Voice over LTE

Niek Jan van Damme nannte auf der IFA 2015 keinen Termin für Voice over LTE (Bildquelle: Deutsche Telekom)

Damit kann T-Mobile auch im September 2015 noch keinen genauen Termin für Telefonie über LTE nennen. Schon im Mai fragte das Fachmagazin Teltarif.de bei der Deutschen Telekom an, wann man Voice over LTE plane. Daraufhin hieß es von der Pressestelle recht vage „im Laufe des Jahres.“ Telekom-Chef van Damme nannte auf IFA 2015 nicht einmal einen vagen Termin. Ein baldiger Start mit Voice over LTE wäre für die Telekom-Kunden sicherlich wünschenswert, mittlerweile gibt es auch entsprechende Smartphones für Telefonie über LTE auf dem Markt.

Newsletter abonnieren!

Monatlich exklusive und hilfreiche News, Infos, Angebote und Tipps aus der LTE- und 4G-Szene für Sie. Abmeldung jederzeit möglich!

Die Technologie bietet zahlreiche Vorteile: VoLTE ermöglicht schnellere Rufaufbauzeiten und eine höhere, glasklare Sprachqualität. Dazu wird der Akku des Handys geschont, da das Smartphone bei eingehenden Anrufen nicht mehr von 4G ins 3G- oder 2G-Netz zurückfällt (Circuit Switched Fallback).

Telekom verliert bei VoLTE den Anschluss

Die Deutsche Telekom droht bei Voice over LTE den Anschluss an Vodafone und o2 zu verlieren. Im August 2015 meldete der Düsseldorfer Netzbetreiber, dass man bei Vodafone bereits 10 Smartphones mit VoLTE nutzen könne und es bereits 100 000 Nutzer gebe. Zu den Handys gehören zum Beispiel das Samsung Galaxy S5, S6, S6 Edge wie auch das iPhone 6s und 6s Plus. Wie bereits erwähnt, sind entsprechende Endgeräte für Telefonie über LTE vorhanden. Um die Smartphones mit Voice over LTE nutzen zu können, bedarf es im Vorfeld eines Firmware-Updates durch den Netzbetreiber. Die Technologie funktioniert aktuell problemlos im Vodafone-Netz. Nun kann man gespannt sein, ob die Deutsche Telekom zumindest 2015 mit Voice over LTE startet.

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.