Vodafone: Neue Young-Tarife mit bis zu 40 GB Datenvolumen

 In 4G Tarife, Vodafone

Vodafone überabeitet seine Young-Tarife. Im Tarif L erhalten Kunden bis zu 40 GB Inklusivvolumen. Die Smartphone-Tarife bieten 5G und beinhalten zwei Pässe, wobei der Gaming Pass immer ein fester Bestandteil ist. Der Netzbetreiber startet mit dem neuen Angebot Anfang Februar.

Am 03. Februar 2020 startet Vodafone mit überarbeiteten Young Tarifen. Der Tarif L bietet bis zu 40 GB an Datenvolumen. Wer das Angebot bis zum 04. Mai bucht, erhält in den ersten 12 Monaten einen Rabatt, wie es in der Pressemitteilung heißt. Die vier Young Tarife sehen wie folgt aus, in Klammern steht die Grundgebühr ab dem 13. Monat. XS mit 2 GB für 14,99 Euro monatlich (19,99 Euro), S mit 5 GB für 19,99 Euro monatlich (24,99 Euro), M mit 10 GB für 19,99 Euro monatlich (29,99 Euro) und L mit 20 GB für 24,99 Euro monatlich (37,99 Euro). Es lohnt sich, einen der Young Tarife bis zum 04. Mai abzuschließen, da man in den ersten 12 Monaten ordentlich spart.

Die überarbeiteten Young Tarife starten Anfang Februar (Bildquelle: Vodafone)

Beim 4G-Tarif Young L von Vodafone (und nur hier) gibt es die Optionen gegen einen Aufpreis von 10 Euro pro Monat 10 GB zusätzlich zu buchen. 40 GB kosten dann in den ersten 12 Monaten 34,99 Euro. Die LTE-Tarife für junge Leute (bis 28 Jahre) bieten alle eine Allnet-Flat (Telefonie + SMS) und 5G. Ein passendes Smartphone und die Verfügbarkeit am jeweiligen Orten sind die Voraussetzung, um mit dem 4G-Nachfolger zu surfen. Bisher hat Vodafone erst einzelne Städte und Gemeinden mit der Mobilfunktechnologie der fünften Generation ausgebaut.

Verfügbarkeit testen!

  

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die überarbeiten Young Tarife beinhalten zwei Pässe, wobei der Gaming Pass ein fester Bestandteil ist. Der Kunde kann zwischen dem Music, Chat, Social oder Video Pass wählen.

Auch o2 startet Anfang Februar mit neuen Tarifen

Auf dem Mobilfunkmarkt tut sich etwas. Anfang Februar startet neben Vodafone auch o2 mit neuen 4G-Tarifen. Telefónica Deutschland bietet drei echte Flatrates. Die günstigste Flatrate kostet 29,99 Euro pro Monat. Kunden surfen bei diesem Tarif jedoch nur mit bis zu 2 Mbit/s. Flatrates mit höheren Übertragungsraten kosten 39,99 Euro monatlich (bis zu 10 Mbit/s) und 49,99 Euro monatlich (bis zu 225 Mbit/s). Weiterhin hat Telefónica Deutschland die klassischen o2 Free Tarife überarbeitet. Es gibt nun mehr Datenvolumen für die gleiche monatliche Grundgebühr.

(Bildquelle Beitragsbild: Vodafone)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

telekom-logo