Vodafone und o2 testen LTE Advanced

Vodafone testet LTE Advanced (Quelle: Vodafone)

Vodafone testet LTE Advanced (Quelle: Vodafone)

Die Netzbetreiber Vodafone und o2 haben erste Basisstationen mit LTE Advanced in Betrieb genommen. Der Düsseldorfer Mobilfunkanbieter testet den schnellen Mobilfunkstandard auf dem Gelände der TU Dresden, wo auch der Lehrstuhl für mobile Kommunikation von Vodafone beheimatet ist. Die Studenten auf dem Gelände können LTE Advanced mit bis zu 225 Mbit/s testen, wobei noch die entsprechende Hardware hierzu fehlt. Vodafone erreicht diese Geschwindigkeit mit einer Bündelung der Frequenzbänder (LTE Carrier Aggregation) mit 800- und 2600-MHz. Der Netzbetreiber sieht in LTE Advanced eine wichtige Mobilfunktechnologie der Zukunft und will hier bis 2015 vier Milliarden Euro investieren.

Der Anbieter o2 testet LTE Advanced auf dem eigenen Betriebsgelände von Telefonicá in München. Auch hier erreicht man durch LTE Carrier Aggregation der Frequenzen 800- und 2600-MHz eine Geschwindigkeit von bis zu 225 Mbit/s. Im nächsten Jahr möchte o2 ebenso wie Vodafone LTE Advanced verstärkt ausbauen. Huawei liefert beiden Anbietern die entsprechende Hardware für den rasanten Mobilfunkstandard.

Erste Hardware für LTE Advanced soll im ersten Halbjahr 2014 auf den deutschen Markt kommen. Huawei hat bereits angekündigt in der ersten Hälfte des nächsten Jahres ein entsprechendes Smartphone, einen Surfstick und Router für LTE Advanced anzubieten. Übertragungsraten von bis zu 225 Mbit/s sind erst der Anfang von LTE-A. Der Mobilfunkstandard soll Geschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s ermöglichen.

Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.