Vodafone stellt LTE auf der IFA 2011 in den Mittelpunkt

Von

Auf der IFA 2011 in Berlin (2. bis 7. September) stellt Vodafone LTE in den Fokus des eigenen Messestandes. Damit unterstreicht man bei Vodafone erneut die Bedeutung von LTE für den eigenen Konzern. Nach den Angaben des Düsseldorfers Unternehmens erreiche man bereits nach kurzer Ausbauphase fünf Millionen Kunden mit LTE in Deutschland. Nach der Schließung der letzten weißen Flecken solle LTE auch in den Ballungsräumen und Städten starten. Auf der IFA 2011 möchte man Potential und zukünftige Anwendungsmöglichkeiten von LTE aufzeigen.

Vodafone TV soll zukünftig auch über LTE nutzbar sein

Einen besonderen Schwerpunkt setzt man am Messestand auf Vodafone TV, welches man in Zukunft auch über LTE nutzen kann. In der weiteren Entwicklung möchte man Vodafone TV über einen WLAN-Router ins Heimnetzwerk einbinden. So können Videos, Musik und Bilder drahtlos an unterschiedliche Abspielgeräte gesendet werden. Damit bläst man zum Angriff auf die IPTV-Plattform Entertain der Deutschen Telekom. Nach den Aussagen von Vodafone-Chef Friedrich Joussen wolle man sich beim eigenen IPTV Produkt nicht mit einigen hunderttausend Kunden begnügen, sondern strebe ein Angebot für die breite Masse an. Der Konkurrent Telekom hat mit seiner IPTV-Plattform Entertain aktuelle 1,3 Millionen Abonnenten.

Neben Vodafone TV stellt man auf der IFA 2011 weitere Trends und Neuheiten bei mobilen Internet-Geräten vor. Dazu gehören Tablets, Smartphones und Surfsticks.

Vodafone setzt in Zukunft auf LTE statt DSL

Schon seit einigen Monaten ist bekannt, dass man bei Vodafone in Zukunft ganz auf LTE setzt. Dazu gehört auch, dass man so schnell wie möglich die Umstellung von DSL auf LTE erreichen möchte. Die eigenen DSL- und Festnetz-Kunden will man von einem Wechsel zu LTE überzeugen. Hintergrund sind die Zahlung des Düsseldorfers Unternehmens an die Deutsche Telekom für die Nutzung der Leitungen, die sich jährlich auf 500 Millionen Euro belaufen. Diese Zahlung möchte man sich mit LTE in Zukunft sparen.

Mit der Aufgabe des Festnetzes ist Vodafone in Deutschland auf dem Weg zurück zum reinen Mobilfunkunternehmen. Der Messeauftritt auf der IFA 2011 hebt die Bedeutung von 4G für den Düsseldorfer Konzern hervor, der sich damit auch als Vorreiter von LTE in Deutschland präsentiert.

No votes yet.
Please wait...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.