Vodafone schaltet 3G Mitte 2021 ab

Vodafone hat angekündigt  Mitte 2021 die Mobilfunktechnologie 3G ganz abzuschalten. Das UMTS-Frequenzspektrum wird für LTE umgewidmet. Die Abschaltung dürfte nur wenig Nutzer betreffen. Laut dem Netzbetreiber surfen nur noch 3 Prozent der Kunden mit 3G. Diese Kunden werden Mitte 2021 kostenlos auf LTE umgestellt.

Bei Vodafone steht der Zeitpunkt für die Abschaltung von 3G fest. Der Netzbetreiber schaltet laut einer Pressemitteilung die Mobilfunktechnologie der dritten Generation zum 30.06.2021 komplett ab. Das UMTS-Frequenzspektrum wird bis Mitte 2021 schrittweise für LTE umgewidmet. Während dieses Prozesses werden nur wenige Antennen ausgetauscht. Nutzer haben 14 Monate Zeit sich auf die Abschaltung der Mobilfunktechnologie einzustellen. Vodafone spricht davon, dass nur wenige Nutzer von der Deaktivierung betroffen sind. Weniger als 3 Prozent der Kunden nutzen noch das veraltete Mobilfunknetz, 3G ist für 5 Prozent des Datenverkehrs beim Düsseldorfer Netzbetreiber verantwortlich.

Der Fahrplan zur 3G-Abschaltung (Bildquelle: Vodafone)

Im kommenden Jahr ist es laut Vodafone endgültig an der Zeit, sich von einer 20 Jahre alten Mobilfunktechnologie zu trennen. Der Mobilfunkstandard ist im Vergleich zu LTE und 5G zu langsam, hiermit sind nur bis zu 42 Mbit/s möglich. Kunden, die Mitte 2021 noch eine SIM-Karte mit 3G nutzen, erhalten eine aktuelle SIM-Karte und werden kostenlos auf LTE umgestellt. Ebenso bietet der Netzbetreiber eine große Auswahl an günstigen 4G-Smartphones an, sollte es an passender Hardware mangeln. Von der 3G-Abschaltung profitieren alle LTE-Nutzer mit einer besseren Netzabdeckung (gerade in ländlichen Gebieten) und höheren Geschwindigkeiten.

Bundesnetzagentur spricht von 48 Millionen SIM-Karten mit 3G und 2G

Laut dem Jahresbericht der Bundesnetzagentur existierten Ende 2019 noch 48 Millionen aktive SIM-Karten mit 3G oder 2G. Vergleicht man es mit dem Zahlen des Düsseldorf-Netzbetreibers, dürfte es sich nur in wenigen Fällen um Kunden von Vodafone handeln. Doch warum gab es Ende 2019 so viele Verbraucher, die kein LTE nutzten? Über die hohe Zahl von 3G-Nutzern in Deutschland wurde bereits im Jahr 2019 intensiv diskutiert.

Verfügbarkeit testen!

  

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das britische Unternehmen Opensignal hat diese Frage näher untersucht. Dabei zeigte sich, dass zahlreiche Nutzer ihr Smartphone nur für Telefonie verwenden und an Datendiensten nicht interessiert sind. Der Anteil von Kunden ohne LTE-Verfügbarkeit oder ein 4G-Gerät ist gering. Das 2G-Netz wird auch nach der Abschaltung von 3G durch Vodafone weiter existieren.

(Bildquelle Beitragsbild: © dariaren– stock.adobe.com)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

vodafone-red