Vodafone: Rekord beim mobilen Datenverbrauch an Silvester

Vodafone meldet in der Silvesternacht einen Rekord beim Datenverbrauch im Mobilfunk. In der Zeit von 20 bis 3 Uhr wurden 620 Mio. MB verbraucht. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Datennutzung um 40 Prozent. Bei verschickten SMS in der Silvesternacht vermeldet der Netzbetreiber einen deutlichen Rückgang.

In der Silvesternacht wurde ein Rekord bei der mobilen Datennutzung aufgestellt. Vodafone-Kunden verbrauchten von 20 bis 3 Uhr insgesamt 620 Mio. MB (2017: 450 Mio. MB), wie es in einer Pressemitteilung heißt. Im Vergleich zu Silvester 2017 vermeldet der Netzbetreiber einen Anstieg beim Datenverbrauch um 40 Prozent. Dieser mobile Datenverbrauch entspricht etwa 2 Millionen YouTube-Clips von 10 Minuten in HD-Qualität. Die meisten Daten wurden in Berlin genutzt. Im Vergleich: An Weihnachten 2018 und an den beiden Weihnachtsfeiertagen verbrauchten Kunden mehr als 1,6 Mrd. MB im Vodafone-Netz.

Vodafone
Die Zahlen der Silvesternacht 2018 (Bildquelle: Vodafone)

An Silvester zwischen 20 und 3 Uhr führten die Nutzer 22 Millionen Gespräche, dies sind drei Mal so viele Anrufe wie an einem herkömmlichen Tag. Den Spitzenwert bei den Telefonaten gab es zwischen 0 und 1 Uhr (10 Millionen Anrufe). Im Jahr 2017 wurden 23 Millionen Gespräche geführt. Einen deutlichen Rückgang vermeldet Vodafone bei den verschickten SMS. In der Silvesternacht verschickten die Kunden 2,6 Millionen Kurznachrichten und etwa 35 Prozent weniger als im Vorjahr. Die meisten Nachrichten werden heute mit Fotos oder Videos über WhatsApp oder andere Messenger versendet, die SMS hat hier ausgedient.

Verfügbarkeit testen!

  

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vodafone: 2018 mit neuen Rekorden beim mobilen Datenverbrauch

Das Jahr 2018 war ein Rekordjahr beim Datenverbrauch im Mobilfunk für den Düsseldorfer Netzbetreiber. Im letzten Jahr flossen insgesamt 580 Millionen GB durch das Vodafone-Netz. 66 Prozent des Datenverbrauchs erfolgten über das LTE-Netz. Im Vergleich zu 2017 stieg der Verbrauch mobiler Daten um 50 Prozent an. 2018 wurden 28 Mrd. Gespräche im Mobilfunk geführt. Für 2018 vermeldet der Netzbetreiber 1550 zusätzliche 4G-Sendestationen. In diesem Jahr hat man 5G im Blick.

(Bildquelle Beitragsbild: Vodafone)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

vodafone-redvodafone-red