Vodafone: LTE in allen RED-Tarifen ohne Aufpreis

Seit wenigen Tagen gibt es für alle RED-Kunden von Vodafone LTE ohne Aufpreis. Bisher war in den günstigeren RED-Tarifen eine Gebühr von 10 Euro fällig, wenn man bei den kleinen Datentarifen auch 4G nutzen wollte. Dazu hat der Netzbetreiber gleichzeitig beim LTE-Tarif RED S nachgebessert. Nun erhalten Kunden ein Datenvolumen von 500 MB statt 200 MB. Hinzu kommt eine Telefonie- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Der monatliche Grundpreis beim 4G-Tarif RED S beträgt monatlich 39,99 Euro ohne Hardware. Für ein LTE-Handy werden je nach Modell noch einmal 10 oder 20 Euro pro Monat fällig. Im kleinsten LTE-Tarif sind laut Vodafone bis zu 21,6 Mbit/s möglich. Verschiedene LTE-Speedtests der Zeitschrift connect in Großstädten haben jedoch gezeigt, dass der Düsseldorfer Netzbetreiber stellenweise sogar höhere Übertragungsraten als versprochen bietet.

Vodafone versorgt im Juli 2013 nach eigenen Angaben 66 Prozent (LTE outdoor) der Fläche deutschlandweit mit 4G und erreicht mittlerweile 51 Millionen Bürger. Bis zum Jahr 2015 möchte man seinen Kunden ein flächendeckendes LTE-Netz bieten.

No votes yet.
Please wait...
Tim Rohrer
Mitgründer und Redakteur bei 4G.de
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.