Vodafone: Mehr Kunden und Umsatz

Vodafone vermeldet in seinem Quartalsbericht Q2/2016 wachsende Kundenzahlen und einen gestiegenen Umsatz. So meldet der Düsseldorfer Netzbetreiber im Vergleich zum Vorquartal 1,3 Millionen neue Mobilfunkkarten. Im Prepaid-Bereich hat man seit zwei Jahren wieder ein Kundenwachstum. Der Umsatz stieg im Mobilfunk um 1,3 Prozent.

Vodafone hat Mitte des Monats seinen Quartalsbericht Q2/2016  mit Zahlen für Ende September 2016 vorgelegt. Der Netzbetreiber zeigt sich zufrieden über die Entwicklung der letzten Monate. Gegenüber dem Vorquartal gibt es eine Zunahme von 1,3 Millionen SIM-Karten. Insgesamt meldet man eine Anzahl von 43,1 Millionen Mobilfunkkarten (Mobilfunk- und MVNO-Kunden sowie IoT-Karten). Vodafone spricht in seiner Presseerklärung davon, dass man mit der Zahl der SIM-Karten Telefónica Deutschland näher komme und die Telekom zunehmend abhänge. Betrachtet man die Zahlen näher, sollte man nicht unerwähnt lassen, dass ein gewisser Anteil der SIM-Karten von Vodafone der M2M-Kommunikation dient. Zieht man die MVNO-Kunden ab, hat der Düsseldorfer Netzbetreiber 30,5 Millionen Kunden.

Vodafone_Lifestyle_LTE-A
Der Düsseldorfer Netzbetreiber meldet Neukunden bei Prepaid (Bildquelle: Vodafone)

Neben dem reinen Kundenwachstum zeigt man sich besonders erfreut, dass man im Prepaid-Segment die Wende geschafft hat. Erstmals seit zwei Jahren gibt es wieder ein Wachstum bei den Prepaid-Tarifen. Nimmt man die Zahl von 30,5 Millionen Kunden (16,6 Millionen davon Vertragskunden) als Grundlage, sieht es wie folgt aus. Bei Prepaid meldet man eine Zunahme von 218.000 SIM-Karten, während der Netzbetreiber bei den Vertragskunden gegenüber dem Vorquartal Q1/2016 nur um 20.000 zunehmen konnte. Beim Umsatz im Mobilfunk gibt es bei Vodafone ein Zuwachs von 1,3 Prozent im Vergleich zum vorherigen Quartal.

Schnellere Netze mit bis zu 375 Mbit/s

In seiner Pressemitteilung hebt der Netzbetreiber die hohe Übertragungsrate von bis zu 375 Mbit/s vor. In rund 30 Städten surfen Kunden mit bereits mit LTE Advanced. Dazu sind in Düsseldorf und Berlin stellenweise bereits bis zu 500 Mbit/s möglich. Positiv erwähnt man dazu die Einführung von HD Voice und die GigaGarantie. Wer ein Problem im Netz von Vodafone meldet, bekommt für einen Tag 90 GB Datenvolumen geschenkt. Im Quartalsbericht des Netzbetreibers fehlen aktuelle Angaben zur LTE-Netzabdeckung. Hier dürfte man jedoch auf einem vergleichbaren Niveau wie die Deutsche Telekom (etwa 90 Prozent 4G-Abdeckung nach Bevölkerung) liegen.

Verfügbarkeit testen!

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.

Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.