Vodafone: Vorerst kein LTE für 1&1

Vodafone hat sein LTE-Netz für Freenet und Mobilcom-Debitel geöffnet. Es gab Spekulationen, ob auch 1&1 bald 4G-Tarife im D-Netz vertreiben kann.  Kunden von 1&1 müssen sich noch gedulden. Der Netzbetreiber verhandelt mit anderen Anbietern, jedoch gibt es keine konkreten Pläne weiteren Anbieter 4G zu gewähren.

Vor wenigen Tagen öffnete Vodafone sein LTE-Netz für Mobilfunkdiscounter.  Freenet und Mobilcom-Debitel vermarkten nun 4G-Tarife im D-Netz. Schnell wurde darüber spekuliert, ob auch 1&1 einen Zugang zum LTE-Netz des Düsseldorfer Netzbetreibers bekommt. Wie nun teltarif.de berichtet, gibt es bei Vodafone aktuell keine Pläne, 1&1 einen Zugang zum 4G-Netz zu gewähren. Der Netzbetreiber verhandelt mit anderen Anbietern, jedoch sei noch nichts in trockenen Tüchern. Aktuell dürfte damit nur Freenet und Mobilcom-Debitel 4G-Tarife im D-Netz vermarkten.

1&1
Dommermuth fordert seit Jahren einen Zugang zu LTE (Bildquelle: United Internet)

Ralph Dommermuth, Chef von United Internet, fordert seit Jahren einen Zugang zu LTE von Vodafone. Bereits im Jahr 2017 hatte Dommermuth den Netzbetreiber dafür kritisiert, dass man das 4G-Netz nicht für andere Anbieter öffne. Im Anschluss an seine Kritik kündigte der CEO von United Internet an, sich in Zukunft auf die Vermarktung der Tarife im o2-Netz zu konzentrieren. Diese Strategie zeigt sich vor allem bei Aktionen. Es gibt es zum Beispiel einen Rabatt auf die o2-Tarife, während man bei den Vodafone-Tarifen im 3G-Netz den Normalpreis zahlt.

Verfügbarkeit testen!

  

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

LTE-Zugang zum D-Netz erfolgt reichlich spät

Unabhängig davon, ob Vodafone nun bald das 4G-Netz für weitere Anbieter öffnet: Die Freigabe von LTE für Mobilfunkdiscounter im D-Netz kommt reichlich spät. LTE hat in Deutschland bereits seit Jahren den Massenmarkt erreicht, aktuell läuft die 5G-Auktion im Mainz und die Netzbetreiber haben bereits die Mobilfunktechnologie der fünften Generation im Blick. Viele Discounter im Netz von Telekom und Vodafone vermarkten weiterhin 3G-Tarife. Wer mit LTE surfen möchte, muss mitunter einen monatlichen Aufpreis zahlen. Im Jahr 2019 sollte 4G eigentlich der Standard bei den Mobilfunktarifen sein.

(Bildquelle Beitragsbild: 1&1)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

vodafone-aktionvodafone-red