Vodafone: Gut ausgebautes LTE-Netz gegen Billig-Tarife

Von
Jens Schulte-Bockum

Vodafone-Chef Schulte-Bockum: Superschnelles LTE-Netz gegen Billiganbieter, Bildquelle: vodafone.de

Vodafone hat den Billiganbietern auf dem Mobilfunkmarkt den Kampf angesagt. Jens Schulte-Bockum teilte dem Handelsblatt in einem Interview mit, man wolle in Zukunft Marktanteile von den Anbietern o2 und E-Plus zurückgewinnen. Dabei setzt der Vodafone-Chef auf ein schnelles und gut ausgebautes LTE-Netz, statt auf einem Preiskampf bei den Tarifen. So seien die Kunden laut Schulte-Bockum durchaus bereit, für ein superschnelles und sicheres Netz einen „Premiumaufschlag“ (Quelle: Handelsblatt) zu zahlen.

Im Geschäftsjahr 2012/13 wird Vodafone mit 1,2 bis 1,3 Mrd. wiederum ordentlich in den Netzausbau investieren. Dabei fließt das Geld jedoch nicht nur in den LTE-Ausbau, sondern auch in das bereits bestehende Netz des Düsseldorfers Mobilfunkanbieters. Man investiere damit 200 bis 300 Millionen Euro mehr als noch im abgelaufenen Geschäftsjahr.

Anbieter o2 und E-Plus hinken beim LTE-Ausbau hinterher

E-Plus Netzausbau 2013

E-Plus startet 2013 mit LTE, Bildquelle: eplus-gruppe.de

Die beiden Netzbetreiber o2 und E-Plus hinken beim LTE-Ausbau Vodafone und T-Mobile deutlich hinterher. So hat o2 nach eigenen Angaben im letzten Jahr 200 Städte und Gemeinden mit LTE versorgt, dazu gehörten auch Großstädte wie Nürnberg und Dresden. E-Plus hat dazu angekündigt, noch in diesem Jahr mit LTE zu starten. Ein genaues Datum für den LTE-Start ist jedoch noch nicht bekannt.

Im Gegensatz dazu versorgte Vodafone bis zum Endes des Jahres 2012 insgesamt 120 Städte mit LTE. Mit 4500 LTE-Sendemasten deckt man 60 Prozent der Fläche deutschlandweit mit 4G ab. Im Frühjahr 2013 möchte man den Ausbau von LTE weiter vorantreiben und vor allem Städte mit 4G versorgen. Dazu sollen auch alle 93 Großstädte in Deutschland gehören. Vodafone-Chef Schulte-Bockum setzt damit auf ein gut ausgebautes LTE-Netzes und einen deutlichen Vorsprung gegenüber den Billig-Anbietern: „Wir werden noch 10 Jahre lang die Unterschiede sehen und zwar deutlich.“ (Quelle: Handelsblatt)

Preis für LTE-Tarife bleiben hoch

Schulte-Bockum erteilt im Handelsblatt-Interview allen eine Absage, welche erhofft haben, dass in naher Zukunft die Preise für die LTE-Tarife sinken. Auch bei T-Mobile, wo man über ein vergleichbares LTE-Netz wie bei Vodafone verfügt, dürfte man nach den Investitionen von mehreren hundert Millionen nicht an sinkenden Preisen interessiert sein. Es könnte jedoch in Zukunft günstige LTE-Tarife von o2 und E-Plus geben, welche nur in einzelnen Regionen verfügbar sind.

Am Ende werden die Kunden entscheiden, welche Strategie der Netzbetreiber sich durchsetzt. Was würden Sie bevorzugen? Teilen Sie den Lesern von 4G.de Ihre Meinung mit. Möchten Sie lieber LTE mit Highspeed für einen „Premiumaufschlag“? Oder wären Sie bereit für günstige LTE-Tarife Abstriche (gedrosselte LTE-Speed, geringere Datenvolumen) zu machen?

Rating: 3.0. From 4 votes.
Please wait...
Recent Posts
Showing 3 comments
  • Klaus Esser
    Antworten

    Hallo, bin sehr oft in frankreich und möchte einen LTE/4G Internet Vertrag in DE abschließen. Was muss ich beachten?

    • Marius Pieruschka
      Antworten

      Hallo Herr Esser,

      entschuldigen Sie die etwas verspätete Antwort. Vodafone kooperiert seit kurzem mit verschiedenen Anbietern im Ausland. Dazu gehört auch der Anbieter SFR in Frankreich. Näheres hierzu finden Sie hier:

      http://www.vodafone.de/unternehmen/presse/pressearchiv2014-232043.html

      Aktuell sind die Auslandspakte zum Surfen mit LTE im Ausland recht klein und liegen bei 50 oder 100 MB. Das ReisePaket Data (2,99 Euro/50 MB oder 9,99 Euro/100 MB) können Sie zum Beispiel zu den Red Tarifen von Vodafone hinzubuchen.

      Schöne Grüße

      vom 4G.de-Team

  • Werner Hellmuth
    Antworten

    Vodafone sollte sich erst einmal um darum kümmern, das bestehende Netz zu stabilisieren, bevor man hier versucht noch schneller auszubauen! Ich persönlich hatte zeitweilig stundenlange Ausfälle des Netzes und konnte meine Kommunikation nur über ein glücklicherweise vorhandenes Handy mit einer Telekom – Karte aufrecht erhalten. Bei solchen krassen Unterbrüchen wird es wahrscheinlich dann auch recht schwierig werden, die kommenden Vodafone – Kunden für ein PREMIUM – Netz zu begeistern. Ich sage dazu: Nein, Danke! Auch insgesamt ist die Preispolitik von Vodafone im Allgemeinen für mich recht unverständlich bzw. die Preise und die hierzu enthaltenen Leistungen sind im Vergleich zu den derzeitgen Angeboten der Telekom doch recht hoch. Zum heutigen Tag weiß ich noch nicht, ob ich meinen laufende Vertrag bei Vodafone verlängern werde!

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.