Vodafone GigaCube: Mobiler Hotspot mit 50 GB kommt

Vodafone stellt Ende April mit dem GigaCube ein neues Produkt vor. Den mobilen Hotspot gibt es zusammen mit einem LTE-Tarif mit 50 GB. Den Router von Huawei kann man deutschlandweit nutzen und ist nicht an eine feste Adresse gebunden. Der passende 4G-Tarif soll 35 Euro pro Monat kosten, RED-Kunden zahlen 25 Euro monatlich.

Aktuell gibt es Gerüchte um ein neues Produkt von Vodafone. Der GigaCube von Huawei ist ein mobiler Hotspot und soll Ende April 2017 erhältlich sein. Details zur Hardware und Tarif hat ein Vodafone-Händler  im Forum Telefon-Treff gepostet. Dort findet man folgende Infos: Der GigaCube lässt sich deutschlandweit nutzen, man ist also nicht wie bei Congstar Homespot an eine feste Adresse gebunden. Entscheidet man sich für einen Vertrag mit 24 Monaten bei Vodafone, entfällt der Anschlusspreis. Die monatliche Grundgebühr liegt bei 35 Euro, RED-Kunden zahlen 25 Euro im Monat. Bei der Übertragungsrate bietet der mobile Hotspot bis zu 150 Mbit/s (LTE Cat-4) und ein Datenvolumen von 50 GB. Das Nachbuchen von Inklusivvolumen soll in dem Tarif möglich sein. Dazu wird es eine Flex-Variante ohne Vertrag geben, hier zahlt man nur 35 Euro, wenn man den LTE-Tarif auch nutzt.

vodafone-shop-800px
In Kürze bietet der Netzbetreiber mit GigaCube ein neues Produkt an (Bildquelle: Vodafone)

Der neue LTE-Tarif mit 50 GB ist nur mit dem GigaCube nutzbar, man ist damit an das Endgerät von Vodafone gebunden. Bei der Hardware handelt es sich um den Huawei E5180. Der Kollege von maxwireless hat den LTE-Router bereits im Juli 2015 vorgestellt, die Hardware ist damit nicht völlig neu. Das kommende Angebot des Düsseldorfer Netzbetreibers dürfte vor allem für alle Nutzer interessant sein, welche viel unterwegs sind und immer wieder an anderen Orten mobil arbeiten müssen. Dazu ist der GigaCube ideal für Ferienhäuser oder den Campingplatz, soweit LTE am jeweiligen Ort verfügbar ist. Vodafone hat den GigaCube mittlerweile bestätigt. Auf eine Anfrage eines Nutzers bei Twitter heißt es: Man könnte keine weiteren Infos geben, aber „das Teil“ (Der Router) werde „ziemlich genial“. Der Netzbetreiber hat bereits weitergehende Infos in Kürze angekündigt.

4G.de Tarif-Check

Der GigaCube ist ab Ende April mit passenden Tarif (50 GB mit bis zu 150 Mbit/s) erhältlich und lässt sich deutschlandweit nutzen, dies hat Vodafone mittlerweile über Twitter bestätigt. Das Angebot des Düsseldorfer Netzbetreibers ab 25 Euro pro Monat ist durchaus attraktiv und günstiger als die LTE Zuhause Tarife von Vodafone. Bei den Tarifen als Festnetzersatz zahlt man zum Beispiel als regulären Preis 54,99 Euro für 30 GB, hier gibt es natürlich noch einen Telefonanschluss dazu. Unterm Strich dürfte jedoch der GigaCube von Vodafone bei der Preis-Leistung eher überzeugen als die LTE Zuhause Tarife des Netzbetreibers. Dazu ist das neue Angebot des Düsseldorfer Netzbetreibers interessanter als Congstar Homespot, schließlich ist man mit dem GigaCube nicht an eine feste Adresse gebunden.

Verfügbarkeit testen!

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.

Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...
Empfohlene Beiträge
Showing 0 comments
  • AmanFROMaVILLAGE
    Antworten

    Zwar hat man mit dem Gigacube deutlich mehr Volumen, wenn man das Volumen aber aufgebraucht hat wird man noch stärker, auf eine fast unbrauchbare Geschwindigkeit, gedrosselt. Bei LTE Zuhause 384 kbit/s. Beim Gigacube 32kbit/s.

    Allein dass man für einen Hausanschluss ein Volumen von nur 15GB oder recht teuren 30GB zur Verfügung stellt ist schon eine Frechheit, dann aber noch auf so niedrige Geschwindigkeiten zu drosseln ist schon fast unverschämt.

    Für uns ist LTE, abgesehen von Internet über Satellit aktuell immer noch die einzigste Möglichkeit ins Internet zu gehen.

Schreibe einen Kommentar