Vodafone GigaCube nun mit bis zu 300 Mbit/s

Vodafone verdoppelt beim GigaCube die Übertragungsrate. Bestandskunden und Neukunden surfen nun mit bis zu 300 Mbit/s. Bei den LTE-Tarifen ändert sich bei Datenvolumen und Preisen nichts. Der Düsseldorfer Netzbetreiber verlängert die Zufriedenheitsgarantie, mit welcher Neukunden den Router testen können bis Ende April 2018.

Neu- und Bestandskunden surfen mit dem Vodafone GigaCube ab sofort mit bis zu 300 Mbit/s. Der Düsseldorfer Netzbetreiber hat die Übertragungsrate beim 4G-Router verdoppelt. Dazu verlängert man die Zufriedenheitsgarantie. Neukunden können den Router bis Ende April 2018 unverbindlich für 30 Tage testen. Die GigaCube Tarife bleiben bei der monatlichen Grundgebühr und beim Inklusivvolumen (50 GB) unverändert. Kunden mit einem bestehenden RED-Vertrag (gilt auch bei Young M/L/XL) zahlen weiterhin 24,99 Euro monatlich, sonst fallen 34,99 Euro pro Monat an. Dazu gibt es weiterhin den GigaCube Flex Tarif.

Wer profitiert nun von der neuen Übertragungsrate von bis zu 300 Mbit/s? Geschwindigkeiten mit LTE Advanced bietet Vodafone besonders in den Großstädten an. Der Netzbetreiber hat mit LTE-A vor allem die Stadtzentren ausgebaut. In ländlichen Regionen, wo ein solcher 4G-Router als DSL-Ersatz sicherlich Sinn macht, sind nur bis zu 50 Mbit/s möglich. Zu Surfgeschwindigkeit von bis zu 300 Mbit/s schreibt Vodafone auf der Produktseite des Routers: „Bei optimalen Bedingungen an vereinzelten Standorten in Deutschland.“


GigaCube mit bis zu 300 Mbit/s


Die neuen Übertragungsraten beim 4G-Router klingen sicherlich spektakulär, jedoch werden nur recht wenige Kunden von LTE Advanced und bis zu 300 Mbit/s profitieren.

Vodafone GigaCube vs. Congstar Homespot

Erst vor einigen Tagen hatte Congstar seine Homespot Tarife überarbeitet. Die Tarife der Telekom Tochter bieten nun bis zu 40 Mbit/s und maximal 50 GB. Dazu gibt es ebenso eine Flex-Variante. Die Geschwindigkeit bei den 4G-Tarifen S und M liegt nur bei bis zu 20 Mbit/s. Preislich ist man unwesentlich günstiger als der Konkurrent aus Düsseldorf. Die Homespot Tarife von Congstar haben jedoch ein großes Manko. Sie sind an eine feste Adresse gebunden. Der Vodafone GigaCube lässt sich hingegen deutschlandweit einsetzen. Auch bei der Übertragungsrate hat Vodafone mit seinem LTE-Router die Nase vorn. Insgesamt ist der Vodafone GigaCube im Vergleich zum Homespot das attraktivere Produkt auf dem Markt.

Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

mobilfunkmastMobilfunk