Vodafone GigaCube bald mit bis zu 500 Mbit/s

Vodafone vermarktet ab den 18. März den neuen GigaCube Cat19. Der LTE-Router ermöglicht eine Übertragungsrate von bis zu 500 Mbit/s. Weiterhin gibt es einen neuen Tarif für Wenignutzer mit 25 GB. Wer sich in den kommenden Wochen für das Angebot des Netzbetreibers entscheidet, profitiert von Aktionstarifen.

Es gibt Neuigkeiten beim Festnetzersatz von Vodafone. Der Netzbetreiber vermarktet ab dem 18. März den GigaCube Cat19. Der LTE-Router bietet eine Übertragungsrate von bis zu 500 Mbit/s. Für das Gerät wird eine einmalige Zahlung von 139,90 Euro fällig. Der 4G-Router (einmalig 1 Euro) mit bis zu 300 Mbit/s wird weiter angeboten. Neben neuer Hardware gibt es bei Vodafone einen neuen Tarif für Wenignutzer. Der Tarif GigaCube Mini bietet 25 GB und kostet 24,99 Euro pro Monat.

Vodafone Gigacube
Die Aktionstarife beim GigaCube ab den 18. März (Bildquelle: Vodafone)

Mit der Einführung der neuen Hardware gelten verschiedene Aktionsangebote, wie es in Pressemitteilung heißt. Bei drei Tarifen gibt es mehr Datenvolumen. Wer sich bis zum 06. Mai 2019 für den Tarif Max entscheidet, bekommt ein Inklusivvolumen von 200 GB statt 100 GB, hier gibt es also satte 100 GB geschenkt. Weiterhin beträgt die monatliche Grundgebühr 44,99 Euro statt 54,99 Euro. Bei den LTE-Tarifen GigaCube Mini (32 GB statt 25 GB) und GigaCube (75 GB statt 50 GB) gibt es ebenso mehr Datenvolumen. Hier gilt der Aktionszeitraum bis zum 10. Juni 2019.

Verfügbarkeit testen!

  

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vodafone bietet weiterhin eine „Zufriedenheitsgarantie“. Kunden können den Router „ohne Risiko“ innerhalb von 30 Tagen zurückgeben, sofern sie nicht zufrieden sind. So lässt sich der Festnetzersatz problemlos testen.

Bis zu 500 Mbit/s in einzelnen Städten verfügbar

Wer Interesse am GigaCube Cat19 hat, sollte genau prüfen, ob er an seinem Wohnort mit bis zu 500 Mbit/s surfen kann. Vodafone versorgt Anfang 2019 etwa 60 Städte mit einem halben Gigabit. Hierzu gehören Großstädte wie Düsseldorf, Frankfurt am Main und Hamburg. Aber auch in Städten wie Amberg, Kleve und Radebeul surft man mit bis zu 500 Mbit/s (LTE Advanced). Um sicher zu gehen, ob Sie an ihrem Wohnort mit der hohen Übertragungsrate surfen, kann ein Blick auf die „Städte-Liste“ von Vodafone helfen. Dort listet der Netzbetreiber Ortschaften nach Surfgeschwindigkeit auf.

(Bildquelle Beitragsbild: Vodafone)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar