Vodafone nennt digitale Trends für das Jahr 2020

 In Vodafone

Vodafone nimmt die CES 2020 in Las Vegas zum Anlass um, die digitalen Trends für dieses Jahr zu benennen. Laut der Prognose des Netzbetreibers geht es 2020 beim Ausbau des 4G-Nachfolgers ordentlich voran. In diesem Jahr kommen immer mehr 5G-Handys auf den Markt und die Zahl von vernetzten Geräten steigt.

Vodafone nimmt die laufende Consumer Electronic Show in Las Vegas zum Anlass und wagt einen Ausblick auf die digitalen Trends im Jahr 2020. Das Infoportal 4G.de schaut sich die vorausgesagten Trends im Bereich Mobilfunk genauer an und vergleicht die Aussagen des Netzbetreibers mit der Prognose von Opensignal. Das britische Unternehmen hatte Ende 2019 ebenso eine Voraussage für 2020 gewagt.

Vodafone Trends
Was sind die digitalen Trends 2020? (Bildquelle: © Monkey Business – stock.adobe.com)

Bei den Trends in diesem Jahr dreht sich alles um 5G, vernetzte Dinge und Online Games. Drei Haupttrends können wir 2020 beobachten.

1. Der 5G-Ausbau schreitet voran, die Zahl an passenden Handys wächst

Nach der Einschätzung von Vodafone wird 2020 das Jahr von 5G. Die Netzbetreiber treiben den Ausbau des 4G-Nachfolger intensiv voran. Zugleich wächst die Zahl an Anwendungen für den neuen Mobilfunkstandard. Die Industrie wird von der Mobilfunktechnologie der fünften Generation im besonderen Maße profitieren. 5G-Smartphones stehen in diesem Jahr in einer größeren Auswahl zur Verfügung. Immer mehr Top- und Mittelklasse-Handys werden den 4G-Nachfolger unterstützen. Weitere Smartphone-Trends sind bessere Kameras und Displays. Faltbare Handys dürften 2020 vermehrt auf den Markt kommen.

2. Immer mehr vernetzte Geräte und kleine Helfer

Nach der Auffassung von Vodafone steigt in diesem Jahr die Zahl der vernetzten Geräte weiter an. Hierzu gehören viele digitale Helfer im Haushalt wie vernetzte Waschmaschinen oder der intelligente Türöffner „Smart Door“ für Postboten, Servicetechniker oder Pflegekräfte. Dazu spielen vernetzte Autos eine immer größere Rolle. Hierzu gehören zum Beispiel Rettungsgassen-Assistenten oder Parkleitsysteme. Eine weitere Anwendung beim vernetzten Auto ist der digitale Diebstahlschutz. In den kommen Jahren wird die Zahl von verbunden Geräten immer weiter zunehmen. Laut Vodafone gibt es im Jahr 2022 in jedem Haushalt im Durchschnitt 55 vernetzte Dinge.

3. Online Games erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit

Mehr als 30 Millionen Deutsche spielen regelmäßig Games, viele davon spielen online. 5G ist vor allem für grafikintensive Online Games mit viel Datenverbrauch wichtig. Im Multiplayer-Bereich ist eine geringe Latenz von großer Bedeutung. Der 4G-Nachfolger bietet niedrige Latenzzeiten, im Idealfall liegt die Latenz unter 1 ms. Was soll der Nutzer machen, wenn Online Games immer mehr mobile Daten verbrauchen? Vodafone verweist in diesem Zusammenhang auf den Gaming Pass. Die Telekom bietet mit StreamOn Gaming etwas Ähnliches an. Die beiden Netzbetreiber haben sich hier positioniert und bieten ihren Kunden passende Produkte an. Das steigende Interesse der Kunden an Online Games wurde früh erkannt.

Welche digitalen Trends sagte Opensignal für 2020 voraus?

Opensignal hat im November 2019 einen Ausblick auf das Jahr 2020 gewagt. Wie weit überschneiden sich die Voraussagen des britischen Unternehmens mit den Einschätzungen von Vodafone? Auch Opensignal spricht von einer wichtigen Rolle von 5G in diesem Jahr, dies liegt vor allem daran, dass die LTE-Netze zunehmend überlastet sind. Der 4G-Nachfolger wird vor allem in den Großstädten eine wichtige Rolle spielen. Die digitale Kluft zwischen Stadt und Land soll weiter zunehmen. Unabhängig davon bleiben 4G und selbst 3G wichtige Mobilfunktechnologien. Noch immer surfen zahlreiche Nutzer in Deutschland mit HSDPA und HSPA.

Newsletter abonnieren!

  

Monatlich exklusive und hilfreiche News, Infos, Angebote und Tipps aus der LTE- und 4G-Szene für Sie. Abmeldung jederzeit möglich! Hinweise zu Datenschutz, Analyse und Widerruf erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wie Vodafone sagt Opensignal ein immer größeres Interesse an Multiplayer-Games voraus. Games wie Fortnite, Arena of Valor and PUBG sind erst der Anfang. Die geringe Latenz von 5G wird für Online Games eine zentrale Rolle spielen.

(Bildquelle Beitragsbild: © dariaren – stock.adobe.com)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

vodafone-redvodafone-aktion