Vodafone: Mehr Datenvolumen, keine Roaming-Gebühren

Bei Vodafone gibt es zum 14. April einige erfreuliche Änderungen bei den LTE-Tarifen. So erhöht der Netzbetreiber das Datenvolumen bei den RED-Tarifen. Dazu können in Kürze alle Kunden mit der maximalen Übertragungsrate surfen. Mitte des Monats schafft man dazu als erster Anbieter in Deutschland die Roaming-Gebühren innerhalb der EU ab.

Vodafone hat einige erfreuliche Änderungen aus Kundensicht angekündigt. Zum 14. April 2016 erhöht man bei den RED-Tarifen das Datenvolumen. Dazu können alle Kunden ab Mitte des Monats mit der maximal verfügbaren Übertragungsrate bei 4G surfen. Bei Vodafone sind aktuell in den Großstädten Übertragungsraten von bis zu 225 Mbit/s (LTE Advanced) möglich. Konkret sehen die Änderungen beim Düsseldorfer Netzbetreiber wie folgt aus. Bei RED 2 gibt es nun 3 GB (+ 1 GB), bei RED 4 sind es 6 GB (+2 GB) und bei RED 8 erhöht der Anbieter auf 10 GB (+ 2 GB). Die überarbeiteten RED-Tarife mit mehr Inklusivvolumen gelten ab dem 14. April für alle Neukunden, Bestandskunden erhalten kein Mehrvolumen. Von der maximalen Übertragungsrate profitieren laut der Pressemittelung von Vodafone alle Kunden. Selbst Prepaid-Kunden kommen in den Genuss von LTE Advanced.

Vodafone_Smartphone
Der Düsseldorfer Netzbetreiber schafft zum 14. April die EU Roaming-Gebühren ab (Bildquelle: Vodafone)

Im April schafft der Netzbetreiber dazu für alle Neukunden und Vertragsverlängerer die Roaming-Gebühren in der EU ab. Ab dem 14. April 2016 telefonieren und surfen diese Kundenin der EU ohne zusätzliche Gebühren. Die Prepaid-Kunden folgen zum Monatsende. Vodafone betont, dass man der erste Netzbetreiber in Deutschland sei, der die Roaming-Gebühren abschafft. Die Deutsche Telekom folgt am 19. April nur wenig später. Die angepassten Tarifen sollen dort zunächst ebenso für Neukunden gelten. Bei Telefónica Deutschland gibt es noch keine konkreten Pläne zur Abschaffung der EU Roaming-Gebühren.

Abschaffung der EU Roaming-Gebühren Mitte 2017

Vodafone schafft die Roaming-Gebühren in der EU eine Jahr früher ab, als vom Europaparlament vorgesehen. Spätestens zum 15. Juni 2017 fallen alle Zusatzgebühren innerhalb der EU für Telefonie und mobiles Surfen weg. Ab dem 30. April 2016 gilt dazu eine Übergangregelung innerhalb der europäischen Union. Ab diesem Zeitpunkt darf eine Minute maximal 5 Cent an Roaming-Gebühren kosten. Bei einer SMS sind es 2 Cent, während für ein MB maximal 5 Cent fällig werden. Dazu kommt noch die Mehrwertsteuer.

LTE-Verfügbarkeit im Vodafone-Netz kostenlos testen

Verfügbarkeit testen!

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.