Vodafone CallYa: LTE für Prepaid-Tarife

Am 2. Juli startet Vodafone mit seinem neuen CallYa-Tarifportfolio. Ab diesem Zeitpunkt gibt es die Möglichkeit, LTE auch bei den Prepaid-Tarifen des Anbieters zu nutzen. Hierzu bietet der Düsseldorfer Netzbetreiber zwei Optionen an. Für einen Aufpreis von 10 Euro erhält man 500 MB zusätzliches Datenvolumen und kann im LTE-Netz von Vodafone surfen. Wer 15 Euro extra zahlt, bekommt ein Inklusivvolumen von 1 GB und ebenso den Zugang zum 4G-Netz. In beiden Fällen surft man maximal mit bis zu 21,6 Mbit/s. Voraussetzung für die Nutzung von 4G ist dann noch ein LTE-fähiges Smartphone. Laut Vodafone kann man mittlerweile auf über 70 Prozent der Fläche Deutschland mit 4G des Düsseldorfer Netzbetreibers surfen Für Wenigsurfer gibt es eine Option für 5 Euro bei CallYa und ein Datenvolumen von 250 MB. In diesem Fall kann man jedoch nicht das LTE-Netz von Vodafone nutzen.

Die LTE-Option gilt nur für die drei neuen CallYa-Tarife von Vodafone. Bestandskunden mit alten Tarifen können jedoch problemlos ins neue Prepaid-Angebot von Vodafone wechseln und dort Datenvolumen mit Zugang ins LTE-Netz buchen. Gebuchtes Inklusivvolumen gilt für vier Wochen und verfällt dann automatisch. Die 4G-Option ist jederzeit kündbar. Bleibt eine Kündigung des Nutzers aus, verfolgt eine automatische Verlängerung um weitere vier Wochen.

No votes yet.
Please wait...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar