Vodafone CallYa: LTE für Prepaid-Tarife

Am 2. Juli startet Vodafone mit seinem neuen CallYa-Tarifportfolio. Ab diesem Zeitpunkt gibt es die Möglichkeit, LTE auch bei den Prepaid-Tarifen des Anbieters zu nutzen. Hierzu bietet der Düsseldorfer Netzbetreiber zwei Optionen an. Für einen Aufpreis von 10 Euro erhält man 500 MB zusätzliches Datenvolumen und kann im LTE-Netz von Vodafone surfen. Wer 15 Euro extra zahlt, bekommt ein Inklusivvolumen von 1 GB und ebenso den Zugang zum 4G-Netz. In beiden Fällen surft man maximal mit bis zu 21,6 Mbit/s. Voraussetzung für die Nutzung von 4G ist dann noch ein LTE-fähiges Smartphone. Laut Vodafone kann man mittlerweile auf über 70 Prozent der Fläche Deutschland mit 4G des Düsseldorfer Netzbetreibers surfen Für Wenigsurfer gibt es eine Option für 5 Euro bei CallYa und ein Datenvolumen von 250 MB. In diesem Fall kann man jedoch nicht das LTE-Netz von Vodafone nutzen.

Die LTE-Option gilt nur für die drei neuen CallYa-Tarife von Vodafone. Bestandskunden mit alten Tarifen können jedoch problemlos ins neue Prepaid-Angebot von Vodafone wechseln und dort Datenvolumen mit Zugang ins LTE-Netz buchen. Gebuchtes Inklusivvolumen gilt für vier Wochen und verfällt dann automatisch. Die 4G-Option ist jederzeit kündbar. Bleibt eine Kündigung des Nutzers aus, verfolgt eine automatische Verlängerung um weitere vier Wochen.

No votes yet.
Please wait...
Tim Rohrer
Mitgründer und Redakteur bei 4G.de
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.