Vodafone bietet Netzabdeckungskarte mit UMTS und HSDPA für Europa

Von

Alle deutschen Netzbetreiber bieten heutzutage Netzabdeckungskarten für Deutschland an, wo man sich einen Überblick über den Ausbaugrad der einzelnen Anbieter mit UMTS und HSDPA verschaffen kann. Vodafone geht noch etwas weiter und bietet seit einigen Monaten reisefreudigen Internetsurfer  auch Netzabdeckungskarten für verschiedene europäische Länder. Dieses Informationen sind besonders hilfreich für alle Geschäftsreisenden und Touristen in Europa.

Netzabdeckung-Europa-Vodafone

Netzabdeckung von Vodafone in Europa (Bildquelle: Vodafone)

Vodafone informiert aktuell über seine Netzabdeckung in Albanien, Irland, Niederlande, Portugal, Spanien, der Tschechischen Republik und Ungarn. Dazu kommt außerhalb Europas eine Netzabdeckungskarte für Südafrika hinzu. Dabei verfügt der Netzbetreiber selbstverständlich nicht nur in diesen Ländern über ein Mobilfunknetz. Ob Vodafone in Zukunft noch Karten für weitere Ländern anbieten möchte, ist zurzeit nicht bekannt.

Vodafone bietet auf Netzabdeckungskarte detaillierte Informationen

Die europäische Netzabdeckungskarte von Vodafone lässt sich ebenso einfach wie die Karte für Deutschland nutzen. Man wählt zuerst das Reiseland und danach die gewünschte Mobilfunktechnologie an. Der Netzbetreiber ermöglicht die Wahl zwischen GSM (Telefonie), EDGE und HSDPA. Hat man ein Netz ausgewählt, kann man den gewünschten Ort über die Eingabe der Adresse oder über das Scrollen auf der Karte erreichen. Wer dabei mit einem Laptop, Smartphone oder Tablet flüssig im Internet surfen möchte, sollte auf eine Abdeckung mit HSDPA achten.

Netzabdeckung-Barcelona-Vodafone

Gute Abdeckung mit HSDPA von Vodafone in Barcelona (Bildquelle: Vodafone)

Die Netzabdeckungskarten ermöglichen dabei eine Vergrößerung auf einzelne Straßenzüge. So kann man sich zum Beispiel darüber informieren, ob die Straße, wo das eigene Hotel liegt, auch die gewünschte Netzabdeckung bietet. Vodafone unterscheidet anhand verschiedener Farben zwischen einer sehr guten und niedrigen Netzabdeckung. Dazu zeigt die Karte für UMTS und HSDPA auf Wunsch auch die Vodafone-Shops im Ausland an.

UMTS und HSDPA im Ausland

Bevor man jedoch im Urlaub oder auf einer Geschäftsreise surft, sollte man sich im Vorfeld bei seinem Netzbetreiber informieren, um nach Reiseende nicht eine böse Überraschung zu erleben. Wer am Strand mit seinem Smartphone einfach online geht, kann seine Urlaubskasse noch nachträglich belasten. Alle deutschen Mobilfunkunternehmen bieten heute im Regelfall spezielle Angebote für das Surfen im Ausland an.

So gibt es zum Beispiel das ReisePaket Data von Vodafone, welches günstiges Surfen in vielen Ländern Europas ermöglicht. Dazu gehören beliebte Urlaubsländern wie Italien, Spanien und Griechenland. Kunden der Deutschen Telekom können das Angebot Travel & Surf nutzen. Hier kann man einen DayPass mit einem bestimmten Datenvolumen kaufen. Auch das Angebot von T-Mobile gilt für viele beliebte Urlaubsziele. Doch auch kleinere Anbieter verfügen über spezielle Tarife für das Surfen im Ausland. Hier ist es ratsam, vor einer Auslandsreise mit dem Mobilfunkanbieter Kontakt aufzunehmen.

No votes yet.
Please wait...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.