Vodafone baut LTE Zuhause weiter aus

Vodafone hat angekündigt, LTE Zuhause als DSL-Ersatz weiter auszubauen. Bis zum Sommer 2016 möchte man rund 4 Millionen zusätzliche Haushalte erreichen. Die reale Übertragungsrate soll bei den 4G-Kunden in Zukunft auf durchschnittlich 30 Mbit/s steigen. LTE Zuhause bleibt als DSL-Ersatz weiterhin gedrosselt.

Vodafone setzt auch in Zukunft auf die Mobilfunktechnologie der vierten Generation und möchte bis zum Sommer 2016 weitere 4 Millionen Haushalte mit LTE Zuhause erreichen. Laut der aktuellen Pressemitteilung des Düsseldorfers Netzbetreiber soll der DSL-Ersatz schnelles Internet in die entlegensten Gegenden bringen: „LTE bringt Highspeed-Internet auch in die entlegensten Regionen. Dafür baut Vodafone sein schnelles Mobilfunknetz in ländlichen Gebieten weiter aus. Denn gerade dort, wo Kabel und DSL fehlen, liefert LTE einen leistungsstarken Festnetz-Ersatz und damit schnelles Internet […].“ (Quelle: Pressemitteilung) Das Angebot LTE Zuhause von Vodafone wird dabei weiterhin nach dem Verbrauch eines bestimmten Datenvolumens gedrosselt. Die LTE-Tarife des Netzbetreibers bieten maximal 30 GB an Inklusivvolumen pro Monat.

LTE Zuhause

Vodafone möchte bis Sommer 2016 weitere 4 Millonen Haushalte mit LTE erreichen. (Bildquelle: Vodafone)

Vodafone versucht nach eigenen Angaben mittlerweile 75 Prozent der Fläche Deutschlands mit LTE. 85 Prozent der Großstädte und 84 Prozent der Autobahnstrecken sind bereits mit 4G ausgebaut. Bis zum Sommer 2016 möchte man 36 Millionen deutschen Haushalten schnelles Internet bieten. In Zukunft steigt auch die durchschnittliche Bandbreite für mobile Nutzer und LTE Zuhause Kunden auf 30 Mbit/s. Heute bietet Vodafone seinen Kunden durchschnittliche Übertragungsraten von 15-20 Mbit/s.

Verbraucherzentrale Sachsen klagt erneut gegen LTE Zuhause

In der Pressemitteilung von Vodafone deutet nichts darauf hin, dass sich beim Angebot LTE Zuhause als DSL-Ersatz etwas ändern wird. So bleibt die LTE-Drosselung bestehen und man kann auch kein höheres Datenvolumen anbieten. Die Verbraucherzentrale Sachsen hat im März 2014 gegen Vodafone Klage beim Landgericht Düsseldorf eingereicht und die Bewerbung von LTE Zuhause als Festnetzersatz bemängelt. Diese Klage wurde vom Gericht im Februar 2015 abgewiesen.

Verfügbarkeit testen!

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.

Die Verbraucherschützer haben fristgerecht Berufungen gegen das Urteil vom Landgericht Düsseldorf eingelegt. Vodafone hatte bis zum 26. Juni 2015 Zeit eine Berufungserwiderung einzureichen. Nun wartet die Verbraucherzentrale Sachsen auf einen Termin vor Gericht für die mündliche Verhandlung. Dies kann dauern. Ein erneutes Urteil gegen LTE Zuhause von Vodafone darf man Anfang 2016 erwarten.

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.