Vodafone stellt Altverträge auf neue RED-Tarife um

Vodafone wird in Kürze Kunden mit Altverträgen auf die neuen RED-Tarife umstellen. Für die Kunden entstehen keine Mehrkosten, auch an der Vertragslaufzeit ändert sich nichts. Nach der Umstellung profitieren die Nutzer von GigaDepot und Vodafone Pass. Die Überführung ins neue Tarifportfolio erfolgt zuerst mit 10.000 Testkunden im Februar.

Der Düsseldorfer Netzbetreiber stellt in Kürze Kunden mit Altverträgen auf die neuen RED-Tarife um. Für die Kunden entstehen keine Mehrkosten, auch die Vertragslaufzeit ändert sich nicht. Den Kollegen von mobiFlip liegt ein genauer Zeitplan zur Umstellung der Altverträge vor. Der Netzbetreiber startet ab dem 19. Feburar zuerst mit einer Umstellung von 10.000 Testkunden. Die ausgewählten Kunden werden per SMS und E-Mail informiert. Ab dem 26. Feburar 2018 nutzt dieser Kundenkreis bereits die neuen RED-Tarife von Vodafone. Nach einer erfolgreichen Testphase sollen alle restlichen Kunden im April 2018 umgestellt werden.

smartphone-nutzerin-800px
Kunden werden per SMS über die Umstellung informiert (Bildquelle: © Astarot – stock.adobe.com)

Welche Tarife sind konkret betroffen? Laut den Informationen von mobiFlip werden die RED GB Tarife (zum Beispiel RED 3 GB) ins neue Tarifportfolio überführt. In den neuen Tarifen profitieren Kunden von Leistungen wie GigaDepot oder Vodafone Pass. Der Netzbetreiber bietet die Möglichkeit, der Tarifumstellung zu widersprechen. Wer also mit seinem alten Tarif zufrieden ist, kann diesen weiter nutzen. Ein Sonderkündigungsrecht gibt es nicht. Doch im Regelfall sollten die neuen RED-Tarife von den Konditionen her attraktiver sein und mehr Leistungen bieten.

Verfügbarkeit testen!

  

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vodafone möchte seine Kundenstruktur verschlanken

Der Netzbetreiber hat sich für diesen Schritt entschieden, um seine Kundenstruktur zu verschlanken. Nicht unerwähnt sollte man lassen, dass die neuen RED-Tarife durch Zusatzleistungen wie Vodafone Pass mehr Einnahmemöglichkeiten für das Unternehmen bieten. Kunden mit Altverträgen sollten nun erst einmal abwarten. Der Netzbetreiber informiert alle betroffenen Nutzer und die Umstellung erfolgt automatisch. Im Monat Februar sind zuerst 10.000 Testkunden betroffen, für den Großteil der Kunden wird die Tarifumstellung erst im April 2018 ein Thema.

(Bildquelle Beitragsbild: Vodafone)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

edeka-smart-1000pxSmartphone