Vodafone: 5G für einen Aufpreis von 5 Euro monatlich

Vodafone ist mit 5G gestartet. Der 4G-Nachfolger ist in 20 Städten und Gemeinden verfügbar. Neben Großstädten hat der Netzbetreiber auch kleinere Ortschaften ausgebaut. Im August sollen weitere Standorte folgen. 5G lässt sich für einen Aufpreis von 5 Euro pro Monat bei den Tarifen des Mobilfunkanbieters hinzu buchen.

Heute ist Vodafone mit 5G gestartet. Der Netzbetreiber hat 20 Städte und Gemeinden mit der Mobilfunktechnologie der fünften Generation ausgebaut. Insgesamt senden 60 Antennen an 25 Stationen. Zu den ersten Städten mit dem 4G-Nachfolger gehören zum Beispiel Düsseldorf, Dortmund, Hamburg und Köln. Vodafone hat dazu einige kleinere Ortschaften wie Birgland (Bayern), Lohmar (Nordrhein-Westfalen) und Hattstedt (Nordfriesland) mit dem schnellen Mobilfunkstandard ausgebaut. In diesen Gemeinden will der Netzbetreiber erste Erfahrungen mit dem 4G-Nachfolger als Festnetzersatz machen. Als Hardware steht der GigaCube 5G zur Verfügung.

Ametsreiter mit GigaCube 5G (Bildquelle: Vodafone)

Im August startet Vodafone in weiteren Städten mit dem Mobilfunkstandard. Hierzu gehören zum Beispiel Berlin, Bremen, Dresden und Leipzig. Aktuell können nur wenige Kunden mit dem 4G-Nachfolger surfen. Bis Ende des Geschäftsjahres möchte Vodafone 160 Antennen mit 5G in Betrieb haben. Ende 2020 will der Netzbetreiber 10 Millionen Menschen mit der Mobilfunktechnologie erreichen, Ende 2021 sollen es 20 Millionen Nutzer sein. Zu Beginn surfen die Kunden mit bis zu 500 Mbit/s, an einigen Orten sind laut Vodafone auch bis zu 1 Gbit/s möglich. Das erste Ziel sind bis zu 1,7 Gbit/s mit 5G, später sollen deutlich höhere Geschwindigkeiten möglich sein.

LTE-Speedtest durchführen!

Testen Sie jetzt hier Ihre aktuelle Übertragungsgeschwindigkeit:




Der Test läuft ca. eine Minute. Um ein exaktes Ergebnis zu erhalten bitte während des Testlaufs nicht auf anderen Internetseiten surfen, andere Dateien down- oder uploaden, Internetradio hören etc.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Die Mobilfunktechnologie der fünften Generation lässt sich für einen Aufpreis von 5 Euro pro Monat zu den Vodafone-Tarifen hinzu buchen. Die Option kann man monatlich kündigen, somit kann jeder den 4G-Nachfolger ausprobieren. In den Tarifen RED XL unlimited und Black surfen Kunden ohne Aufpreis mit 5G.

Vodafone erste Netzbetreiber mit kommerziellen 5G-Netz

Vodafone startet damit als erster Netzbetreiber mit dem 4G-Nachfolger in Deutschland, wie der Netzbetreiber in seiner Pressemitteilung betont. Die Deutsche Telekom hat Anfang Juli einen ersten 5G-Tarif für 85 Euro pro Monat vorgestellt. Der frühere Start der Telekom ohne entsprechendes Netz wurde von vielen Medien als Marketing-Gag kritisiert. Mit der schnellen Mobilfunktechnologie startet der Bonner Netzbetreiber erst ab Herbst in wenigen Städten. Telefónica Deutschland macht aktuell keine Angaben zum geplanten 5G-Start.

(Bildquelle Beitragsbild: © iaremenko – stock.adobe.com)    

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

5G-Netz