Vodafone: 144.000 neue Vertragskunden im Mobilfunk

Vodafone hat Zahlen für das 3. Quartal 2017/2018 veröffentlicht.  Der Netzbetreiber meldet für das zurückliegende Quartal ein Wachstum beim Serviceumsatz von 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im Bereich Mobilfunk aktivierte man 300.000 neue SIM-Karten, davon handelte es sich um 144.000 neue Vertragskunden.

Bei Vodafone freut man sich über gute Quartalszahlen in Deutschland. Im 3. Quartal 2017/2018 stieg der Serviceumsatz im Vergleich zum Vorjahr um 2,5 Prozent. Ohne Regulierungseffekte (herabgesetzte mobile Terminierungsentgelten und EU Daten-Roaming) meldet der Netzbetreiber ein Umsatzplus von 3,5 Prozent. Im Bereich Mobilfunk wuchs Vodafone im letzten Quartal um 1,8 Prozent (ohne Regulierung 3,2 Prozent) im Vergleich zum Vorjahr. Es handelt sich um das wachstumsstärkste Quartal im Mobilfunk der letzten fünf Jahre. Das Geschäftsjahr des Unternehmens beginnt immer zum 01. April, deshalb ist vom 3. Quartal die Rede.

Vodafone
Der Netzbetreiber gewinnt viele Vertragskunden (Bildquelle: Vodafone)

Der Netzbetreiber hat in den letzten drei Monaten insgesamt 300.000 SIM-Karten (mit MVNO sowie IoT-Kunden) aktiviert, davon handelte es sich um 144.000 neue Vertragskunden. Für Ende 2017 meldet Vodafone insgesamt 46 Millionen aktive Mobilfunk-Karten. Schaut man sich die Zahlen bei den Mobilfunk-Kunden etwas genauer an, hat der Netzbetreiber in diesem Bereich etwa 245.000 Kunden verloren. Zwar konnte man bei den Vertragskunden zulegen, doch es gab offenbar einen großen Rückgang bei den Prepaid-Kunden.

Verfügbarkeit testen!

  

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Seit dem 01. Juli 2017 gelten bei der Aktivierung von Prepaid-Karten neue Regelungen. Um die SIM-Karte zu aktivieren, muss der Kunden sich über ein Ausweisdokument identifizieren. Eine solche Identifizierung erfolgt zum Beispiel über das Video-Ident-Verfahren, was viele Kunden als zu umständlich empfinden. Prepaid-Tarife werden für die Kunden offenbar immer unattraktiver, dies merkt auch Vodafone bei den Kundenzahlen.

Vodafone spricht von anhaltendem Wachstumskurs

Beim Düsseldorfer Netzbetreiber zeigt man sich zufrieden mit den Quartalszahlen für das 3. Quartal 2017/18. CEO Hannes Ametsreiter spricht von einem anhaltenden Wachstumskurs im Bereich Mobilfunk und Festnetz. Man hebt besonders hervor, dass es sich im Mobilfunk um das wachstumsstärkste Quartal seit fünf Jahren handelt.

Mit der im Februar 2018 laufenden Aktion GigaBoost möchte der Netzbetreiber weitere Kunden gewinnen. Im Zeitraum vom 01. bis 28. Februar 2018 bekommen Neu- und Vertragskunden (Mobilfunk und Festnetz) einmalig 100 GB geschenkt.

(Bildquelle Beitragsbild: Vodafone)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

vodafone-aktionvodafone-red