Vodafone hat in vier Wochen 118 LTE-Standorte errichtet

Vodafone hat in den letzten vier Woche 118 LTE-Standorte errichtet, damit ging alle 6 Stunden eine neue 4G-Station in Betrieb. Der Netzbetreiber baute so 50 Gebiete aus, die davor nicht mit LTE versorgt waren. Weiterhin hat man das Netz in Städten und Ballungsgebieten verdichtet. Ende 2019 soll die 4G-Netzabdeckung bei 98 Prozent liegen.

Vodafone hat nach eigenen Angaben in den letzten vier Wochen 118 LTE-Standorte errichtet. Statistisch gerechnet ging alle 6 Stunden eine 4G-Station in Betrieb. Es wurden komplett neue Sendeanlagen gebaut oder erstmals LTE-Antennen an vorhandene Stationen installiert. Der Netzbetreiber konnte auf diese Weise 50 ländliche Gebiete neu mit LTE versorgen. Weiterhin verdichtete Vodafone das LTE-Netz in verschiedenen Städten und Ballungsgebieten. Der Mobilfunkanbieter nennt in seiner Pressemitteilung zum Beispiel Essen, Köln, Nürnberg und Stuttgart. Durch die Inbetriebnahme der 118 neuen Standorte können etwa 100.000 Haushalte erstmals mit LTE des Anbieters surfen

lte-basisstation
Der Netzbetreiber hat 118 neue LTE-Standorte errichtet (Bildquelle: Vodafone)

Der Netzbetreiber versorgt 31 Städte mit bis zu 500 Mbit/s und vier Städte mit bis zu 1 Gbit/s. Die LTE-Netzabdeckung liegt aktuell über 90 Prozent nach Bevölkerung. Bis Ende 2019 möchte Vodafone eine 4G-Abdeckung von 98 Prozent nach Fläche erreichen, was sicherlich ein ambitioniertes Ziel ist. Auch die Deutsche Telekom nannte vor einigen Tagen eine LTE-Netzabdeckung von 98 Prozent (jedoch nach Bevölkerung) für Ende 2019 als Ziel.

Warum setzen sich die Netzbetreiber 98 Prozent LTE-Abdeckung zum Ziel?

Doch warum setzen sich Vodafone und Telekom für Ende 2019 eine 4G-Netzabdeckung von 98 Prozent zum Ziel? Diese Zahl ist eine Vorgabe der Bundesnetzagentur. Bei der Auktion im Jahr 2015 haben sich die Netzbetreiber verpflichtet, bis zum Ende des Jahres 2019 insgesamt 98 Prozent der Haushalte bundesweit und 97 Prozent der Haushalte je Bundesland mit LTE zu versorgen. Dazu müssen Telekom, Vodafone und Telefónica Deutschland alle ICE-Strecken und Autobahnen mit 4G versorgen.

Verfügbarkeit testen!

  

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Netzbetreiber o2 bietet aktuell eine 4G-Abdeckung nach Bevölkerung von 80 Prozent. Schafft Telefónica Deutschland bis Ende 2019 noch eine Versorgung mit 98 Prozent? Diese Frage hat teltarif.de in einem Beitrag näher beleuchtet und bei der Bundesnetzagentur angefragt. Unklar ist, welche Sanktionen o2 drohen, sollte man die Verpflichtungen nicht erfüllen. Hierzu wollte die Regulierungsbehörde keine Stellungsnahme abgeben.

(Bildquelle Beitragsbild: Vodafone)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

LTE-4Glte-logo-1200px