Verschiebt Apple das iPhone 12 auf 2021?

 In 4G Tarife

Bei Apple soll es aktuell Überlegungen geben, die Präsentation des iPhone auf das Jahr 2021 zu verschieben. Die Produktion in China läuft wieder an, eine Präsentation im September 2020 steht eigentlich nichts im Wege. Doch das US-Unternehmen macht sich Sorgen, um eine zu geringe Nachfrage während der Coronakrise.

Kommt das iPhone 12 erst im nächsten Jahr? Bei Apple scheint es aktuell Überlegungen zu geben, die Präsentation des Smartphones um einige Monate zu verschieben. Eine Vorstellung würde so erst 2021 erfolgen. Größere Probleme bei der Produktion gibt es nicht. Foxconn hat verlauten lassen, dass man für das iPhone 12 bereit und man wieder zu voller Produktionsstärke zurückkehrt sei. Foxconn kann die „saisonale Nachfrage“ in allen großen chinesischen Fabriken decken.

Apple
Sehen wir den Nachfolger des iPhone 11 erst 2021? (Bildquelle : Apple)

Apple macht sich vielmehr Sorgen um eine schlechte Nachfrage während der Coronakrise, die Europa aktuell in Atem hält und in den USA gerade beginnt. Das iPhone 12 wird das erste 5G-Smartphone und dieses Handy sollte ein echter Renner werden. Experten wiederum sehen eine solche Verschiebung kritisch, schließlich hinkt der US-Konzern mit seinem 5G-Handy den Konkurrenten hinterher. Samsung und Huawei haben längst entsprechende Smartphones mit dem 4G-Nachfolger vorgestellt.

Newsletter abonnieren!

  

Monatlich exklusive und hilfreiche News, Infos, Angebote und Tipps aus der LTE- und 4G-Szene für Sie. Abmeldung jederzeit möglich! Hinweise zu Datenschutz, Analyse und Widerruf erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Überlegungen zur Verschiebung befinden sich laut dem Nikkei Asian Review noch im Anfangsstadium.  Die Zeitschrift beruft sich auf Insider. Apple wollte den Bericht nicht kommentieren.

Präsentation im September 2020 weiter möglich

Eine Präsentation des iPhone 12 im September 2020 ist weiterhin möglich, besonders da Foxconn die Produktion in China wieder hochfährt. Aktuell machen Apple noch die Reisebeschränkungen zwischen den USA und China zu schaffen. Ingenieure des US-Unternehmens können sich mit Mitarbeitern von Foxconn direkt abstimmen und letzte Probleme lösen. Doch auch diese Hindernisse dürften sich überwinden lassen.

Bei Apple dreht sich laut Nikkei Asian Review vielmehr alles um die Frage, wie groß das Interesse am iPhone 12 sein könnte. Eine endgültige Entscheidung  will der US-Konzern erst im Mai treffen. Aktuell wartet man ab, wie sich die Coronakrise weltweit weiter entwickelt.

(Bildquelle Beitragsbild: Apple)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar