Urlaub und Internet: Was sollte man beachten?

Seit Ende April 2016 sind die Kosten für Roaming in der EU gefallen. Hiervon profitiert man im Urlaub. Wie sieht jedoch es im Nicht-EU Ausland aus? Diese Kosten sind unübersichtlich. In solchen Urlaubsländern kann es sinnvoll sein, das Smartphone einfach daheim zu lassen. Terminals im Hotel und Internetcafés bieten eine Alternative.

Seit dem 30. April 2016 sind die Kosten für Roaming in der EU gefallen. Wer im Urlaub telefoniert und surft, zahlt deutlich weniger als noch vor einigen Monaten. Für jede abgehende Minute darf der Netzbetreiber nur noch einen Aufschlag von 5 Cent berechnen. Bei einer SMS sind es 2 Cent und 5 Cent für jedes verbrauchte Megabyte (alle Preise ohne MwSt.). Doch wie ist es bei einer Reise in ferne Länder aus? Hier sind die Kosten für Telefonie und mobiles Surfen oft übersichtlich und teuer. Es gibt im Nicht-EU Ausland attraktive Alternativen. Das Fachportal teltarif.de rät in seiner aktuellen Pressemitteilung, im Urlaub die Internet-Terminals des Hotels oder ein Internetcafé zu nutzen. Diese Anregung ist sinnvoll. Wer sein eigenes Smartphone mit in den Urlaub nimmt, dürfte mit einigen Problemen zu kämpfen haben. So ist unklar, wie es um die Netzabdeckung am Urlaubsort steht. Dazu besteht bei einem Handy immer die Gefahr des Diebstahls.

Pretty business woman taking picture from mobile camera
Im Urlaub kann man auch auf das Smartphone verzichten (Bildquelle: istockphoto.com, Yuri_Arcurs)

Wer im Urlaub hingegen das Internet-Terminals des Hotels oder ein Internetcafé nutzt, muss sich weder vor hohen Internetkosten noch vor dem Verlust des Smartphones fürchten. Dazu ist das Schreiben von Mails bei einem Desktop-Computer auch bequemer als beim Handy. Möchte man seine Ferienreise perfekt planen, kann man sich bereits vor der Reise über Internetcafés über Google Maps am Urlaubsort informieren. Dabei sollte Sie nicht aus den Augen lassen, dass die dortigen Einträge  nicht zwangsläufig aktuell sind. Häufig reicht es vollkommen am Urlaubsort aus, sich über dieses Thema Internetcafé zu informieren. Die Hotelangestellten helfen Urlaubern bei dieser Frage gerne weiter.

Wichtige Sicherheitstipps für Internet im Urlaub

Wer nun im Urlaub einen fremden Internetzugang nutzt, sollte einige wichtige Sicherheitstipps beachten, welche teletarif.de zusammengestellt hat. Mit allen sensiblen Daten sollten Sie vorsichtig sein. Es ist sinnvoll alle Passwörter vor und nach der Reise zu ändern, man nutzt diese Passwörter sozusagen nur für den Urlaub. Dass man im Internetcafé dazu kein Online-Banking macht, dies sollte sich von selbst verstehen. Kommt ein USB-Stick am fremden Rechner zum Einsatz, prüfen Sie die Hardware nach der Reise mit einem aktuellen Virenscanner.

Newsletter abonnieren!

Monatlich exklusive und hilfreiche News, Infos, Angebote und Tipps aus der LTE- und 4G-Szene für Sie. Abmeldung jederzeit möglich!

Mit diesem einfachen Tipps surfen Sie auch im Urlaub unbeschwert und sollten später keine böse Überraschung erleben. Doch auch das Infoportal 4G.de hat einen Tipp und dieser mag einigen Personen geradezu ketzerischer erscheinen. Verzichten Sie in Ihrem Urlaub einfach ganz auf Smartphone, Internet und Soziale Medien. Die wunderbaren Urlaubsbilder von der Digitalkamera kann man auch nach der Reise auf Facebook hochladen und posten. Wer dazu wissen möchte, was in den zwei Urlaubswochen in Deutschland passiert, kann sich eine deutsche Zeitung besorgen. Hier reicht es auch oft schon, einen kurzen Blick auf die Schlagzeilen am Kiosk zu werfen. Versuchen Sie einfach einmal einen Urlaub ohne Smartphone, früher ging es doch auch.

Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.