Tim Cook: Wir haben nie ein Billig-iPhone geplant

Heute startete der Verkauf des iPhone 5C und iPhone 5S in Deutschland und weiteren Ländern. Zahlreiche Apple-Jünger warteten stundenlang vor den Apple-Stores, um eines der heißbegehrten Smartphones des Herstellers aus Cupertino zu ergattern. Das goldene iPhone 5S soll sich bei den Käufern einer besonderen Beliebtheit erfreuen. Stellenweise waren die Endgeräte wie in Oberhausen bereits nach wenigen Minuten ausverkauft. Dabei sind sich viele Experten sicher, bei den heutigen Verkäufen wird das iPhone 5S gegenüber dem vermeintlichen Billig-iPhone 5C klar die Nase vorn haben, dass in den Medien bereits so viel Kritik einstecken musste.

Das iPhone 5C war nie als Billig-iPhone geplant (Quelle: apple.com)

Das iPhone 5C war nie als Billig-iPhone geplant (Quelle: apple.com)

Doch nun stellte Apple-Chef Tim Cook in einem Interview gegenüber dem US-Magazin Bloomberg Businessweek klar, dass man nie ein Billig-iPhone geplant hätte: „Wir hatten nie das Ziel, ein Günstig-Telefon zu bauen“ (zitiert nach RP-Online) Vielmehr geht er mit günstigen Smartphones hart ins Geschäft und bezeichnet diese gar als Ramsch: „Ein großer Teil des Marktes ist immer Ramsch. Wir sind nicht im Ramsch-Geschäft.“ (RP-Online) Das sind klare Worte vom Apple-Chef, welche auch in den nächsten Jahren kein Billig-iPhone erwarten lassen. In Zukunft wolle man weiter um anspruchsvolle Kunden kämpfen und das untere Preissegment anderen Herstellern überlassen.

Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...
Jan Wege
Mitgründer und Redakteur bei 4G.de. Absoluter Hardware-Nerd...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.