Telekom: StreamOn Social & Chat kommt

Die Telekom führt in Kürze eine Neuerung bei StreamOn ein. Ab 18. Juni stellt der Netzbetreiber nach Informationen von Cashys Blog StreamOn Social & Chat (z.B. Twitter, WhatsApp) vor. Die Option lässt sich zum Start kostenlos zu den Magenta Mobil Tarifen buchen. Nach dem Aktionszeitraum kostet die Zubuchung 5 Euro monatlich.

Es gibt Neuigkeiten zu StreamOn. Nach den Informationen von Cashys Blog startet die Deutsche Telekom am 18. Juni mit der Option Social & Chat beim Zero Rating Angebot. Für die Nutzung von Messenger Apps und Sozialen Netzwerken fällt kein Datenverbrauch an. Zu Beginn sind zum Beispiel Twitter, Instagram, Snapchat, WhatsApp und Facebook mit an Bord. Jedoch sollte man auch beachten: Bei Telefonie und Videotelefonie wird weiterhin Inklusivvolumen angerechnet. Weitere Anbieter dürften folgen. Wie laut Cashys aus den Unterlagen hervorgeht, gibt es StreamOn Social & Chat vom 18.06 bis 05.09.2019 kostenlos zu einem Vertrag mit 24 Monaten. Ist der Aktionszeitraum abgelaufen, zahlt der Kunde für die Option etwa 5 Euro pro Monat.

Telekom StreamOn
StreamOn bald mit neuer Option Social & Chat (Bildquelle: Deutsche Telekom)

StreamOn Social & Chat lässt sich zu den Magenta Mobil, Young, Family Card und Magenta Mobil for Friends Tarifen buchen. Es muss sich um Telekom Tarife der dritten oder aktuellen Generation handeln. Nach den Informationen von Cashys Blog gibt es eine weitere Neuerung bei StreamOn. Das Gaming Option wird ab dem 21. Juni kostenfrei. Bisher ist StreamOn Gaming nur bei den Young Tarifen ohne Aufpreis, bei den Magenta Mobil Tarifen werden 5 Euro monatlich fällig. Dieser Aufpreis entfällt in wenigen Tagen.

Verfügbarkeit testen!

  

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

StreamOn Social & Chat ähnlich wie bei Vodafone Pass

Mit StreamOn Social & Chat startet die Telekom mit einem ähnlichen Angebot wie bei Vodafone Pass. Beim Düsseldorfer Netzbetreiber können Kunden einen Chat oder Social Pass hinzu buchen. In der Vergangenheit haben Nutzer immer wieder argumentiert, dass ein solches Angebot unnötig sei, da beim Chatten oder in den Sozialen Medien wenige Daten verbraucht werden. Vodafone hatte mehrfach betont, dass es durchaus ein Interesse am Chat und Social Pass gibt. Offenbar sieht man es auch bei der Telekom so und bietet nun eine ähnliche Option bei StreamOn.

(Bildquelle Beitragsbild: Deutsche Telekom)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar