Telekom: StreamOn Gaming – Zocken ohne Datenverbrauch

Die Deutsche Telekom führt ab 21. August StreamOn Gaming ein. Online-Games von Partnern lassen sich ohne den Verbrauch von Datenvolumen spielen. StreamOn Gaming wird nur bei den Young Tarifen ein kostenloser Bestandteil sein. Für alle weiteren Kunden kostet die Option 2,95 Euro pro Monat.

Am 21. August 2018 führt die Deutsche Telekom StreamOn Gaming ein, dies berichten übereinstimmend mobiFlip und Caschys Blog. Den beiden Fachportal liegen entsprechende Information für Vertriebspartner vor. Das neue Zero Rating Angebot des Netzbetreiber ermöglicht das Spielen von Online Games von Kooperationspartner ohne Verbrauch des Datenvolumens. StreamOn Gaming der Telekom startet in wenigen Tagen mit auswählten Titeln: Asphalt 8, Asphalt 9, Big Farm, Clash of Clans, Clash Royale, Disney Magic Kingdoms, Dungeon Hunter Champ., Elvenar, Empire: Four Kingdoms, Forge of Empires, Fortnite, Need for Speed No Limits, Pokemon Go, Real Racing 3, World of Tanks Blitz und World of Warships Blitz.

streamon-telekom
Nach StreamOn kommt StreamOn Gaming (Bildquelle: Deutsche Telekom)

Weitere Spielen dürften in den kommenden Wochen und Monaten hinzukommen. Das Zero Rating Angebot ist ab dem 21. August nur ein kostenloser Bestandteil der Young Tarife. Kunden mit Magenta Mobil (Tarife der 4. Generation) zahlen hingegen 2,95 Euro pro Monat. Die Information für Vertriebspartner enthalten neben Angaben zu StreamOn Gaming weitere wichtige Details. Ab dem 31. August 2018 hebt die Deutsche Telekom das Alter bei den Young Tarifen um ein Jahr an. Der Kunde kann dann bis zum 27. Jahr einen Young Tarif abschließen. Weiterhing gibt es mehr Datenvolumen bei Young XS (2 GB statt 1 GB) und Young M (8 GB statt 6 GB).

Entscheidung zu StreamOn steht immer noch aus

Die Deutsche Telekom führt mit StreamOn Gaming das nächste Zero Rating Angebot ein. Dabei ist bis heute nicht die Frage geklärt, wie es mit StreamOn weitergeht. Die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Köln steht immer noch aus. Wann das Gericht entscheidet, ist völlig unklar. Strittig ist weiterhin, ob Kunden die kostenlose Option auch im EU-Ausland  nutzen können. Dazu hat die Bundesnetzagentur die Telekom dazu aufgefordert, die Qualität bei Videos nicht künstlich zu reduzieren. Der Netzbetreiber vertritt bei den Themen Auslandsnutzung und Videoqualität eine andere Position als die Regulierungsbehörde.

Verfügbarkeit testen!

  

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Eine baldige Entscheidung des Verwaltungsgerichts Köln bei StreamOn wäre wünschenswert. Viele Kunden, die zum Beispiel vor einer Vertragsverlängerung stehen, würde gerne wissen, wie es mit dem Zero Rating Angebot der Deutschen Telekom weitergeht.

(Bildquelle Beitragsbild: Deutsche Telekom)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

telekom-logo