Telekom startet mit LTE Advanced

Die Deutsche Telekom ist heute mit LTE Advanced (LTE Cat-6) gestartet und bietet in ersten Städten und Ballungsgebieten bis zu 300 Mbit/s. Diese hohe Übertragungsrate schafft man durch die Bündelung von 1800- und 2600-MHz (LTE Carrier Aggregation). Um LTE-A bei T-Mobile nutzen zu können, braucht man die passende Hardware und den richtigen LTE-Vertrag der Telekom. Welche Tarife LTE Advanced ermöglichen, nennt die Deutsche Telekom in ihrer Mitteilung. Hierzu gehören zum Beispiel MagentaMobil L Plus und Data Comfort L. Bei einzelnen 4G-Tarifen kann eine Option mit LTE-A hinzu gebucht werden. Zu Hardware, welche LTE Advanced unterstützt, gehört zum Beispiel das Samsung Galaxy S5 LTE+ und Galaxy Alpha. Beide Smartphones sind bei T-Mobile erhältlich. Das iPhone 6 kann kein LTE-A.

LTE Advanced

Berlin ist bereits gut mit LTE Advanced versorgt (Bildquelle: Deutsche Telekom)

Die LTE-Kate der Deutschen Telekom zeigt an, wo es bereits überall LTE-A ausgebaut ist. Hierzu gehören zum Beispiel Großstädte wie Berlin, Köln, Düsseldorf und Leipzig. Aber auch in Potsdam, Bonn und Mannheim ist bereits LTE Advanced der Deutschen Telekom verfügbar. Aktuell sind es noch wenige Gebiete, wo man mit bis zu 300 Mbit/s surfen kann. Am besten versorgt ist zum Start mit LTE Advanced das Ruhrgebiet. Gut sieht es hingegen bei der Netzabdeckung mit LTE deutschlandweit aus. Hier versorgt die Telekom nach eigenen Angaben bereits 79 Prozent der Bevölkerung mit 4G.

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge
Comments
  • Heinz Bergmann
    Antworten

    Aber die Drossel bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.