Telekom schafft mit LTE-A bis zu 375 Mbit/s

Die Deutsche Telekom hat in einem Test mit LTE Advanced bis zu 375 Mbit/s geschafft. Dabei kam 3CA zum Einsatz. Bei der Three Times Carrier Aggregation werden drei 4G-Frequenzen gebündelt, um höhere Übertragungsraten zu erreichen. Die Technologie steht bisher nur an einigen Standorten am Prenzlauer Berg in Berlin zur Verfügung.

In einem Test am Prenzlauer Berg hat die Telekom mit 4G bis zu 375 Mbit/s geschafft. Dabei kam das sogenannte 3CA-Vefahren zum Einsatz. Mit der Three Times Carrier Aggregation bündelt man drei LTE-Frequenzen. Beim Test von T-Mobile nutzte 800-, 1800- und 2600-MHz. Der Versuch fand mit einem handelsüblichen 4G-Smartphone von Samsung statt, welches lediglich ein Software-Update erhielt. An der Hardware selber wurden keine Veränderungen durchgeführt. Der Netzwerkpartner beim Test am Prenzlauer Berg war Huawei. Die Telekom betont, man sei der erste Netzbetreiber in Deutschland, welcher 3CA mit handelsüblicher Hardware demonstriert.

Telekom

Technik-Chef Bruno Jacobfeuerborn erläutert 3CA (Bildquelle: Deutsche Telekom)

Technik-Chef Bruno Jacobfeuerborn räumte zwar ein, dass man bis zu 375 Mbit/s in der Realität nicht erreiche. Dabei hob er auch die Vorteile von Three Times Carrier Aggregation hervor: „Ich kombiniere die Vorteile eines niedrigen Frequenzbandes, die Ausbreitung in der Fläche und die Durchdringung von Gebäuden, mit der den Vorteilen der höheren Frequenzbänder, der höheren Kapazität und Datenübertragungsrate.“ (Quelle: Telekom.com) Aktuell testet man 3CA noch am Prenzlauer Berg. Die Telekom macht keine Angaben dazu, wann die Bündelung von drei Frequenzen in ganz Deutschland zur Verfügung steht.

Telekom schafft in Alzey 580 Mbit/s

Im Februar 2015 hatte die Deutsche Telekom in der rheinhessischen Stadt Alzey bereits eine Übertragungsrate von 580 Mbit/s geschafft. Bei diesem Test kam jedoch keine handelsübliche Hardware zum Einsatz. So nutze am in Alzey einen Endgeräte-Prototyp und eine neue Antennentechnik. Mit der Demonstration von 3CA orientiere sich die Deutsche Telekom an der nahen Zukunft. Deshalb misst man den Test mit Three Times Carrier Aggregation und dem handelsüblichen Smartphone bei T-Mobile auch eine große Bedeutung zu. Dazu hat die Telekom mit der Frequenzaktion eine ideale Basis für den Einsatz von 3CA geschaffen, indem nun ausreichend Frequenzspektrum zur Verfügung steht.

Registrieren Sie sich hier kostenlos auf 4G.de und profitieren Sie von vielen Vorteilen. So können Sie z.B. unseren Newsletter abonnieren und zukünftig auch Adressen für LTE-Verfügbarkeitsabfragen speichern und automatisiert abfragen.

Jetzt registrieren!

Oder



Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein ODER registrieren Sie sich einfach über eine Anmeldung mit Facebook.

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Recent Posts

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.