Telekom bietet LTE-Netzabdeckung von 98,4 Prozent

Die Deutsche Telekom hat den Ausbau mit LTE und 5G im zweiten Quartal 2020 vorangetrieben. Der Netzbetreiber hat die Kapazität an 5300 Mobilfunk-Standorten erweitert. Besonders Bayern und NRW haben in den letzten Monaten vom Netzausbau profitiert. Die Netzabdeckung liegt bundesweit bei 98,4 Prozent (nach Bevölkerung).

Auch im zweiten Quartal 2020 hat die Telekom beim Netzausbau auf das Tempo gedrückt. Laut Pressemitteilung hat der Netzbetreiber die Kapazitäten an 5300 Mobilfunk-Standorten mit LTE erweitert, 4700 dieser Standorte funken dazu zusätzlich mit 5G. Statistisch gesehen waren es 60 Standorte am Tag. 82 Mobilfunk-Standorte wurden im zweiten Quartal 2020 neu gebaut, wodurch der Netzbetreiber die 4G-Abdeckung erweitern konnte. Die Deutsche Telekom bietet aktuell bundesweit eine LTE-Netzabdeckung von 98,4 Prozent (nach Bevölkerung). Seit Juni 2020 erreicht der Bonner Konzern 40 Millionen Menschen mit 5G und so etwa die Hälfte der Bevölkerung.

Deutsche Telekom
Der Netzbetreiber baut den Ausbau voran (Bildquelle: Deutsche Telekom)

Einzelne Bundesländer haben in den letzten Monaten besonders vom Netzausbau der Telekom profitiert. Hierzu gehören Bayern (1760 Standorte), Nordrhein-Westfalen (909), Hessen (638) und Baden-Württemberg (637). In diesem Jahr wird der Netzbetreiber die Kapazitäten an tausenden Standorten erweitern, weiterhin plant man 1500 komplett neue Mobilfunk-Standorte. Dazu wird der Bonner Konzern 2020 den Ausbau mit 5G massiv vorantreiben.  

5G eine echte Alternative bei der Telekom

Seit Mitte Juni erreicht der Bonner Netzbetreiber fast die Hälfte der Bevölkerung mit 5G. Die Mobilfunktechnologie der fünften Generation ist eine echte Alternative zu LTE. Der 4G-Nachfolger bietet noch keine Gigabit-Übertragungsraten, Kunden surfen in den Städten und auf dem Land trotzdem schneller als mit LTE. 5G ist in den Smartphone- und Datentarifen der Deutschen Telekom ohne Aufpreis inklusive.


5G-Tarife ohne Aufpreis


Nutzer benötigen nur ein 5G-Smartphone. Die Auswahl an passender Hardware ist Mitte 2020 groß. Es muss sich nicht zwangsläufig um ein Top-Smartphone wie das Samsung Galaxy S20 oder Galaxy Note 20 Ultra handeln. Es gibt mittlerweile zahlreiche Mittelklasse-Smartphone mit dem 4G-Nachfolger zu einem attraktiven Preis. Erfahren Sie alles zu aktuellen Smartphones in einem extra Beitrag. Apple-Fans sollten sich noch etwas gedulden. In Oktober kommt das iPhone 12 mit 5G.

(Bildquelle Beitragsbild: Deutsche Telekom)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar