Telekom: LTE Max und mehr Datenvolumen bei Prepaid-Tarifen

Nun bessert die Deutsche Telekom auch bei den Prepaid-Tarifen nach. Ab Oktober 2016 gibt es bei Magenta Mobil Start mehr Datenvolumen und LTE Max. Bei Data Start erhöht der Netzbetreiber die Übertragungsraten ebenso auf bis zu 300 Mbit/s (LTE Advanced), während das Inklusivvolumen in den  Prepaid-Datentarifen unverändert bleibt.

Auf der IFA 2016 in Berlin hat die Deutsche Telekom einige Neuerungen bei den Prepaid-Tarifen angekündigt. Ab Oktober 2016 erhöht der Netzbetreiber das Inklusivvolumen bei Magenta Mobil Start. Dazu surft man nun in allen Prepaid-Angeboten mit LTE Max (bis zu 300 Mbit/s). Bei Magenta Mobil Start S gibt es ab Oktober 150 MB statt bisher 100 MB, der Preis bleibt unverändert bei 4,95 Euro für vier Wochen. Bei der Variante M surft man für 9,95 Euro (4 Wochen) mit 750 MB statt 500 MB. Der Tarif Magenta Mobil Start L wird mit 14,95 Euro (statt 16,95 Euro) für vier Wochen etwas günstiger, hier lässt die Telekom das Datenvolumen mit 1 GB jedoch unverändert.  Telefonate ins Telekom-Netz sind weiterhin kostenlos. Für eine Gesprächsminute in andere deutsche Netze zahlt man bei den Tarifen 9 Cent.

Bei Magenta Mobil Start gibt es bald mehr Datenvolumen (Bildquelle: Deutsche Telekom)

Die Änderungen ab Oktober bei den Prepaid-Tarifen für Smartphones gelten für alle Bestands- und Neukunden. Für alle Neukunden gibt es bis zum Ende des Jahres ein besonderes Angebot. Wer sich für Magenta Mobil Start M entscheidet, bekommt mit 20 statt 10 Euro das doppelte Startguthaben. Auch bei Data Start gibt es einige Änderungen. Bei den Prepaid-Datentarifen surfen alle Kunden ab Oktober ebenso mit LTE Max. Im Netz der Telekom sind in den Städten bis zu 300 Mbit/s möglich. Im Lauf des Jahres könnte der Netzbetreiber die Übertragungsraten noch erhöhen.

Fazit 4G.de

Die Deutsche Telekom bieten ab Oktober nun auch wie Vodafone LTE Max bei den Prepaid-Tarifen. Die deutlichsten Unterschiede zwischen den Netzbetreiber zeigen sich beim Tarif mit 1 GB. Magenta Mobil Start S kostet bei T-Mobile 14,95 Euro, während des bei Vodafone die CallYa Smartphone Allnet Flat 22,50 Euro für vier Wochen fällig werden. Vodafone setzt auf eine Allnet Flat in alle deutschen Netze, während bei der Telekom jede Minute ins Fremdnetz 9 Cent kostet. So kommt auch der Preisunterschied beim Tarif mit 1 GB zustande. Hier hängt es letztendlich vom persönlichen Nutzerverhalten ab, welches Prepaid-Angebot für einen persönlich geeignet ist.

Verfügbarkeit testen!

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.

Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...
Jan Wege
Mitgründer und Redakteur bei 4G.de. Absoluter Hardware-Nerd...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.