Telekom: LTE-A für alle und echte 4G-Flatrate

Die Deutsche Telekom hat auf ihrer IFA-Pressekonferenz einige interessante Neuigkeiten verkündigt. Die Tarife Magenta Mobil und Data Comfort bieten nun LTE Max. Diese Änderungen gelten für alle Neu- und Bestandskunden. Dazu führt der Netzbetreiber mit Magenta Mobil XL Premium die erste echte LTE-Flatrate ohne begrenztes Datenvolumen ein.

Auf der IFA-Pressekonferenz der Telekom in Berlin gab es einige erfreuliche Neuigkeiten für die alle Mobilfunknutzer. Ab sofort surfen alle Kunden des Netzbetreibers bei den Tarifen Magenta Mobil und Data Comfort mit LTE Max. Somit surft man immer mit der maximal verfügbaren Übertragungsrate im 4G-Netz der Deutschen Telekom. Der Netzbetreiber bietet aktuell in zahlreichen Großstädten mit LTE Advanced bis zu 300 Mbit/s. Die Änderungen gelten für alle Neu- und Bestandskunden. Für bestehende Kunden wird LTE Max. nach und nach freigeschaltet. Die Umstellung erfolgt kostenlos und die monatliche Grundgebühr bleibt unverändert.

Dazu führt die Telekom mit dem Tarif Magenta Mobil XL Premium als erster deutscher Anbieter eine echte LTE-Flat ein. Bei diesem Smartphone-Tarif gibt es ein unbegrenztes Inklusivvolumen. Der einzige Haken beim 4G-Tarif ohne begrenztes Datenvolumen ist aktuell der Preis. Die monatliche Grundgebühr ist mit 199,95 Euro doch recht hoch. Dazu sollte man jedoch nicht unerwähnt lassen, dass man bei der Buchung von Magenta Mobil XL Premium noch zwei zusätzliche SIM-Karten bekommt. So kann man die Flatrate der Telekom in bis zu drei Smartphones zugleich nutzen. Die unlimitierte Datenflat gilt auch für das Ausland. So surft man mit Magenta XL Premium in den EU-Ländern wie auch in den USA, Kanada und der Türkei.


LTE Max. (bis zu 300 Mbit/s)


Eine weitere Neuheit des Netzbetreibers ist die DayFlat Unlimited. Hierbei surft man für 24 Stunden ohne Begrenzung des Inklusivvolumens. Bei den Magenta Mobil Tarifen kostet die DayFlat pro Tag 4,95 Euro, bei Data Comfort werden 9,95 Euro fällig. Neukunden der Deutschen Telekom erhalten die DayFlat Unlimited für einen Monat kostenlos. Somit bekommt man für den ersten Vertragsmonat eine echte Flatrate.

Fazit 4G.de

Wie kann man die Änderungen bei den Mobilfunktarifen der Deutschen Telekom bewerten? Wer in den Großstädten lebte, dürfte von LTE Max. und bis zu 300 Mbit/s durchaus profitieren, sofern er ein passendes Endgerät hat. Der Netzbetreiber hat bereits mehrere Städte mit LTE Advanced ausgebaut, wie man anhand der Abdeckungskarte von T-Mobile sehen kann. Die echte Flatrate Magenta Mobil XL Premium ist mit einer monatlichen Grundgebühr von 199,95 Euro für den Privatkunden noch zu teuer. Für Geschäftskunden könnte der Tarif bereits attraktiv sein, besonders da man auch im Ausland unbegrenzt surfen kann.

Es ist jedoch wichtig, dass es nun in Deutschland den ersten 4G-Tarifen ohne Begrenzung beim Inklusivvolumen gibt. Es werden sicherlich weitere Tarife folgen und die Preise dürften in Zukunft fallen. Interessante dürfte dazu für viele Nutzer die DayFlat Unlimited sein. Hier bekommt man für 4,95 oder 9,95 Euro für 24 Stunden eine echte Flat. Braucht einmal für einen Tag eine echte Flatrate, ist die DayFlat Unlimited der Telekom sicherlich attraktiv.

No votes yet.
Please wait...
Jan Wege
Mitgründer und Redakteur bei 4G.de. Absoluter Hardware-Nerd...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.