Telekom Hybrid: Bald Telefonie über LTE möglich

Im August schaltet die Telekom Voice Redundanz bei ihren Hybrid-Anschlüssen frei. Mit dieser Funktion werden Telefonate über das LTE-Netz möglich, sollte es einen Ausfall im DSL-Netz geben. Ein entsprechendes Firmware-Update bei Hybrid-Router wurde bereits aufgespielt, aktiviert wird die Funktion am 15. August.

Die Deutsche Telekom schaltet am 15. August 2018 Voice Redundanz  bei ihren Hybrid-Anschlüssen frei. Dies berichtet Caschys Blog und beruft sich auf interne Dokumente des Netzbetreibers, die dem Portal vorliegen. In etwa einem Monat können Kunden mit einem Hybrid-Anschluss auch über LTE telefonieren. Sollte das DSL-Netz einmal ausfallen, ist die neue Funktion sehr sinnvoll. Für Voice Redundanz benötigt der Hybrid-Router die Firmware (Version: 050124.04.00.005). Aus regulatorischen Gründen hat die Telekom die Firmware bereits zu Verfügung gestellt. Voice Redundanz wird erst am 15. August 2018 freigeschaltet.

telekom-hybrid-800px
So funktioniert die Hybrid-Technologie (Bildquelle: Deutsche Telekom)

Die Telekom hat Magenta Zuhause Hybrid im November 2014 in ersten Bundesländern eingeführt. Im März 2015 konnte man Hybrid-Tarife deutschlandweit buchen. Der Netzbetreiber bewirbt den Kombi-Tarif mit LTE und DSL nicht aktiv. Darf man Gerüchten glauben, stört sich die Telekom am hohen Datenverbrauch über das 4G-Netz. Kunden können mit Magenta Zuhause Hybrid ungedrosselt surfen. Die Deutsche Telekom hat seit November 2014 ihre Tarife mit LTE und DSL kaum überarbeitet.

Newsletter abonnieren!

  

Monatlich exklusive und hilfreiche News, Infos, Angebote und Tipps aus der LTE- und 4G-Szene für Sie. Abmeldung jederzeit möglich! Hinweise zu Datenschutz, Analyse und Widerruf erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Voice Redundanz ist eine der wenigen Neuerungen seit der Einführung des Produkts. Im April 2018 gab es Gerücht um einen neuen Hybrid-Router noch in diesem Jahr. Der Router soll wieder von Huawei kommen und eine Übertagungsrate von bis zu 500 Mbit/s bieten.

Vodafone GigaCube als Alternative

Nicht jeder kann den Tarif Magenta Zuhause Hybrid der Deutschen Telekom buchen. Eine Alternative ist GigaCube von Vodafone mit großzügigen Datenvolumen. Der Düsseldorfer Netzbetreiber hat beim GigaCube eine Vermarktungsoffensive angekündigt. In Kürze soll es auch ein Produkt mit dem Namen Giga Zuhause Telefon geben. Kunden mit diesem Tarif können ihr Festnetztelefon mit dem Router verbinden. Wer sich für den GigaCube interessiert, sollte sich bis zum 17. August 2018 für den Router entscheiden. Bis zu diesem Zeitpunkt gibt es den Aktionstarif mit 200 GB (statt 100 GB) für 44,99 Euro monatlich.

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar