Telekom: Hybrid-Router mit LTE und DSL kommt im Herbst

In den letzten Monaten hat die Deutsche Telekom immer wieder einen Hybrid-Router für dieses Jahr angekündigt. Nun nennt Niek Jan van Damme, Deutschland-Chef der Telekom, in einem Interview einen näheren Termin und weitere Details: „Unser nächster Schritt wird der Hybrid-Router sein. Der Router kommt im Herbst und kombiniert Festnetz mit LTE Mobilfunk. Der Kunde erhält dadurch eine spürbare Geschwindigkeitsverbesserung bis hin zur maximalen LTE-Geschwindigkeit von 150 Megabit die Sekunde.“ (Quelle: Frankfurter Rundschau) Vor diesem Hintergrund ist es sehr wahrscheinlich, dass T-Mobile den Hybrid-Router und die passenden Tarife hierzu auf der IFA 2014 (5. bis 10. September) in Berlin vorstellt.

Hybrid-Herbst: Niek Jan van Damme kündigt Router mit LTE und DSL für Herbst an (Bildquelle: Deutsche Telekom)

Hybrid-Herbst: Niek Jan van Damme kündigt Router mit LTE und DSL an. (Bildquelle: Deutsche Telekom)

Der Hybrid-Router mit LTE und DSL ist vor allem für ländliche Regionen gedacht, wo zum Beispiel nur DSL 1000 und DSL 2000 möglich ist. Die Idee dahinter ist folgende: Dank LTE surft der Nutzer schnell im Internet, während im Hintergrund ein Download (z.B. ein Windows Update) über DSL läuft. Auf diese Weise wird das Datenvolumen bei LTE geschont. Der Hybrid-Router soll die Bandbreite der beiden Technologien bündeln und intelligent verteilten. Zugleich zeigt die Aussage von Niek Jan van Damme, dass es sich hier nicht nur um ein Produkt für die Menschen auf dem Land handelt. Der Hybrid-Router unterstützt LTE Cat-4 und bietet bis zu 150 Mbit/s. So möchte die Deutsche Telekom auch Großstädter ansprechen, welchen zum Beispiel DSL 16.000 zu langsam ist und sich einen Geschwindigkeits-Kick mit LTE+ wünschen.

Startet die Telekom im September mit LTE Advanced?

Wer Wert auf Highspeed-Internet legt, kann sich vielleicht auf bald über LTE Advanced in Deutschland freuen. Denn in Berlin könnte uns neben den Hybrid-Router noch ein echtes Highlight erwarten. So heißt es etwa im Interview auch: „Mit der Funktechnik LTE können wir bis zu 150 Megabit anbieten. Bald können wir die Nutzer sogar mit bis zu 300 Megabit versorgen.“ (Quelle: Frankfurter Rundschau) Vielleicht wissen wird bald etwas mehr und zwar auf der IFA. Zumindest können wir uns schon einmal auf einen Hybrid-Herbst freuen.

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge
Showing 3 comments
  • Daniel
    Antworten

    Anstatt mal an diesem lächerlichem Volumen in den 3 LTE Tarifen was zu ändern, immer so einen unnötigen Kram an den Start bringen. Es muss doch möglich sein, dass man wie in Österreich, unbegrenzt LTE für nen guten Preis anbietet.

  • Harry
    Antworten

    Hallo,
    immer weiter, immer besser, immer schneller – wie zu DDR-Zeiten, dabei ist in 02794 Leutersdorf manchmal kein GSM von der Telekom verfügbar. Besserung keine in Sicht.
    MfG

    • Lucien
      Antworten

      Man könnte jetzt kätzerisch sein, es ist wirklich wie zu DDR Zeiten, wenn in 02794 die Ware mal wieder nicht verfügbar ist, diesmal nur ohne Schlange stehen.

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.