Telekom erhöht Upload im LTE-Netz

Die Deutsche Telekom hat den Uplink im LTE-Netz erhöht. Beim Upload sind nun bis zu 70 Mbit/s statt 50 Mbit/s  möglich, wie Max Planken von Maxwireless meldet. Im Download schafft eine Funkzellen mit 20-MHz bis zu 200 Mbit/s statt bis zu 150 Mbit/s. Von den höheren Übertragungsraten profitieren nur Kunden mit aktuellen Smartphones wie dem iPhone 8.

Die Telekom erhöht den Upload im 4G-Netz, mit dem passenden Smartphone sind nun bis zu 70 Mbit/s statt bisher bis zu 50 Mbit/s möglich. Dies meldet Max Planken von Maxwireless. Walter Goldenits, CTO beim Bonner Netzbetreiber, hat Max den Upgrade im LTE-Netz  auf Twitter offiziell bestätigt. Im Download sind dank verbesserter Modulation in einer Funkzelle mit 20-MHz bis zu 200 Mbit/s statt bis zu 150 Mbit/s möglich. Im Uplink setzt die Telekom nun auf die Modulation 64 QAM statt 16 QAM, in Downlink wurde eine Modulation mit 256 QAM statt 64 QAM aktiviert. QAM steht für Quadratur-Amplituden-Modulation. Wir wollen auf diesen rechten komplexen Begriff aus der Nachrichtentechnik gar nicht näher eingehen. Die Deutsche Telekom kann auf diese Weise die Übertragungsraten im Download und Upload steigern, ohne zusätzliche Frequenzbereich zu aktivieren oder auf teure Antennentechnik zu setzen.

twitter-telekom
Goldenits bestätigt den besseren Uplink im LTE-Netz (Bildquelle: Twitter)

Max Planken führte mit dem iPhone 8 einen Test durch und erreichte bis zu 65 Mbit/s, dies ist schon recht nah am genannten Grenzwert von bis zu 70 Mbit/s. Der Test mit dem iPhone 8 verdeutlicht es bereits, von den höheren Geschwindigkeiten im LTE-Netz der Telekom profitieren nur Kunden mit aktuellen Smartphones. Die Hardware muss eine Modulation mit 256 QAM und 64 QAM (4.5G Modem) unterstützen. Neben dem neusten iPhone können dies zum Beispiel das Sony Xperia XZ1 und das Samsung Galaxy S8.

Kunden in der Nähe des Sendemastes profitieren

Dazu profitieren von den neuen Übertragungsraten bei der Deutschen Telekom vor allem Nutzer, welche sich nah an einer Basisstation befinden. Ein Sendemast mit 800-MHz (Land) kann einen Umkreis von 10 Kilometer versorgen, bei 1800-MHz/2600-MHz (Stadt) ist es etwa ein Umkreis von 2 Kilometer. Trotz dieser Einschränkungen (aktuelles Handy und Nähe zum Mast) ist es begrüßenswert, dass die Telekom den Upload im LTE-Netz erhöht hat. Den der Uplink wird für die Nutzer immer wichtiger, wenn es zum Beispiel darum geht, ein Video oder hochauflösende Bilder hochzuladen.

LTE-Speedtest durchführen!

Testen Sie jetzt hier Ihre aktuelle Übertragungsgeschwindigkeit:



Der Test läuft ca. eine Minute. Um ein exaktes Ergebnis zu erhalten bitte während des Testlaufs nicht auf anderen Internetseiten surfen, andere Dateien down- oder uploaden, Internetradio hören etc.


Rating: 3.3. From 4 votes.
Please wait...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

telekom-logo