Telefónica Deutschland (o2) schließt Kauf von E-Plus ab

Der Netzbetreiber o2 heute den Kauf der E-Plus Gruppe abgeschlossen. Damit ist E-Plus nun eine 100-prozentige Tochter von Telefónica Deutschland. Die Fusion war nach der endgültigen Freigabe durch die Europäische Kommission und einer erfolgreichen Kapitalerhöhung möglich. Aus beiden Unternehmen entsteht der größte deutsche Netzbetreiber mit 47 Millionen Kundenanschlüssen und einen Pro-forma-Umsatz von rund 7,9 Mrd. Euro (Geschäftsjahr 2013). Die Deutsche Telekom rutscht mit 39 Millionen Anschlüssen auf Platz zwei und Vodafone bildet das Schlusslicht mit 32 Millionen Kundenanschlüssen.

Telefónica Deutschland

Fahnen von Telefónica Deutschland vor der E-Plus-Zentrale (Bildquelle: o2/flickr.com)

Neuer CEO des Mobilfunkriesen wird der ehemalige E-Plus-Chef Thorsten Dirks. Vor der E-Plus-Zentrale in Düsseldorf könnte man heute schon Fahnen von Telefónica Deutschland sehen. Ein gemeinsames Logo hat man auch schon. Wie man in seiner Presseerklärung bekannt gab, ändert sich für die Kunden von o2 und E-Plus vorerst nichts. Diese betrifft ebenso die Mobilfunkdiscounter wie ALDI TALK, simyo und blau, welche bisher mit E-Plus kooperierten. In den nächsten Monaten möchte man bei Telefónica Deutschland über die weitere Ausrichtung des neuen Mobilfunkriesen entscheiden, erst dann könnte es zu größeren Änderungen für die Kunden kommen.

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.