Telefónica Deutschland gewinnt viele Neukunden

Telefónica Deutschland meldet für das dritte Quartal 2016 die Zahl von 656.000 Neukunden. Ende September diesen Jahres hatte man 44,074 Millionen Kunden. Das erste Mal in der Unternehmensgesichte hat man mehr als 20 Millionen Vertragskunden. Trotz dieser positiven Entwicklung sind die Umsätze des Netzbetreibers weiter rückläufig.

Bei Telefónica Deutschland meldet man steigende Kundenzahlen. Im Quartal 3/2016 könnte sich der Netzbetreiber über 656.00 Neukunden freuen, davon entfällt die Zahl von 426.000 auf Kunden mit einem Vertrag. Das erste Mal nach der Fusion hat Telefónica Deutschland mehr als 20 Millionen Vertragskunden. Insgesamt ist man nach Kundenzahl (44,074 Millionen) weiterhin der größte Netzbetreiber in Deutschland. 23,872 Millionen haben Prepaid-Verträge, während die Postpaid-Verträge bei 20,201 Millionen liegen. Etwa 25 Prozent der Kunden (10,6 Millionen) des Netzbetreibers nutzen LTE, jeder zweite Nutzer bei Telefónica Deutschland hat ein Smartphone.

Telefonica-Germany-Zentrale-Muenchen-300dpi
Der Netzbetreiber meldet viele Neukunden im Q3/2016 (Bildquelle: Telefónica Deutschland)

Auch zum Datenverbrauch in den mobilen Netzen legt das Mobilfunkunternehmen Zahlen vor. Ende September verbrauchten die Kunden durchschnittlich 1,6 GB an Datenvolumen. Hier liegt eine Steigerung von 46 Prozent gegenüber dem Vorjahr vor. Insgesamt freut man sich bei Telefónica Deutschland über die positive Entwicklung bei den Kundenzahlen. Man darf gespannt sein, wie die Entwicklung beim Netzbetreiber Ende des Jahres aussieht. Dann dürfte sich zeigen, ob o2 Free ein Erfolg bei den Kunden war. Weniger erfreulich für das Unternehmen sind hingegen die Umsatzzahlen, welche weiterhin rückläufig sind. Der Netzbetreiber erklärt in seiner Presseerklärung diesen Rückgang mit intensivem Wettbewerb und den Folgen der Regulierung (z.B. stufenweise Absenkung der Roaming-Gebühren).

Zeitgleich zahlreiche Kündigungen?

Der Quartalsbericht Q3/2016 bringt so wieder positive Nachrichten für Telefónica Deutschland. In den letzten Tagen gab es viele Berichte über die schlechte Erreichbarkeit der Hotline und viele unzufriedene Kunden. Die Wartezeiten bei der Hotline betrugen in letzter Zeit mindestens 45 Minuten und mehr. Zahlreiche Kunden berichteten davon, dass die Kundenbetreuung gar nicht erreichbar war oder man immer aus der Leitung flog.

Newsletter abonnieren!

Monatlich exklusive und hilfreiche News, Infos, Angebote und Tipps aus der LTE- und 4G-Szene für Sie. Abmeldung jederzeit möglich!

Aboalarm berichtete gar über eine Kündigungswelle beim Anbieter. Dem Service-Dienst für unkomplizierte Kündigungsschreiben würden laut Blog für den September 28.000 Kündigungen vorliegen. Dies sei ein absoluter Rekord. Da Telefónica Deutschland die Kunden dazu auffordert, die Kündigung telefonisch zu bestätigen, wäre die Hotline laut Aboalarm stark überlastet. Der Netzbetreiber wiederum verweist auf einen gestiegen Informationsbedarf im Zuge der Umstellung ehemaliger Kunden von E-Plus. Man möchte in den nächsten Wochen die Kapazitäten bei den Servicekanälen um 30 Prozent steigern. Bis zum Jahresende soll das Problem komplett behoben sein.

Rating: 1.0. From 1 vote.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge
Showing 0 comments
  • zar
    Antworten

    O2 ist für seine Kunden so gut wie nicht erreichbar.
    Kein Fax, e-Mail zu Kundendienst.
    Für ein Chat oder telefonat mit jKundenbetruung warten man oft über 45 minuten!
    Ein Skandal!

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.