Telefónica Deutschland informiert über Netzausbau

Telefónica Deutschland informiert seit heute auf einer extra Seite über das gemeinsame Netz von o2 und E-Plus. Auf einer dynamischen Seite kann sich der Nutzer durch verschiedene Themen wie National Roaming und LTE-Ausbau klicken. Dazu gibt es ausführliche Unterseiten. Der Anbieter verspricht seine Netz-Infoseite beständig auszubauen und zu aktualisieren.

Telefónica Deutschland startet heute mit einer neuen Netz-Infoseite. Auf der dynamischen Seite können sich die Nutzer über das gemeinsame Netz von o2 und E-Plus informieren. Als die großen drei Vorteile der Fusion nennt der Netzbetreiber die stark erhöhte Anzahl physischer Mobilfunk-Standorte, einen beschleunigten LTE-Ausbau und die optimale Netzversorgung für den Kunden. Scrollt man bei der Netz-Infoseite von Telefónica Deutschland weiter, kommt man zum ersten großen Meilenstein der Fusion: National Roaming – Die Zusammenlegung der UMTS-Netze von o2 und E-Plus.

Telefónica Deutschland

Verbesserte UMTS-Netzabdeckung durch National Roaming (Bildquelle: Telefónica Deutschland)

Hier kann man dann als Nutzer aktiv werden. Durch den Button „Vorher – Naher“ sieht man, wie sich die Netzabdeckung durch National Roaming in Hannover, Leipzig und Nürnberg verbessert hat. Dazu gibt es den Button „Mehr dazu“ für weiterführende Infos. So klickt man sich als Nutzer durch das neue Angebot von Telefónica Deutschland. Jeder kann entscheiden, wie tief er in die Thematik Netzausbau, UMTS und LTE eindringen möchte.

Telefónica Deutschland möchte LTE-Netz bis 2016 verdichten

Uns als Infoportal 4G.de hat vor allem der LTE-Ausbau von Telefónica Deutschland auf der Netz-Infoseite interessiert. Auf einer Unterseite stellt der Netzbetreiber klar, dass man sein 4G-Netz bis 2016 deutlich verdichten möchte. Bereits Ende 2015 will man 75 Prozent (aktuell 62 Prozent) der Bevölkerung mit LTE versorgen. Im Jahr 2018 möchte man seinen Kunden dann ein voll integriertes, mobiles Highspeed-Netz bieten.

Telefónica Deutschland

Geplante LTE-Netzabdeckung bis zum Jahr 2016 (Bildquelle: Telefónica Deutschland)

Beim LTE-Ausbau in der Fläche setzt Telefónica Deutschland auf 700-MHz (Digitale Dividende II). Dabei rechnet man mit einer rechtzeitigen Freigabe der Frequenzen für Mobilfunk. Aktuell werden 700-MHz in Deutschland noch für den Rundfunk genutzt. Läuft alles nach Plan, sollen die Frequenzen der Digitalen Dividende II ab April 2017 schrittweise für Mobilfunk frei werden. Es gilt jedoch nicht als sicher, dass die Rundfunkanstalten 700-MHz auch pünktlich für LTE freigeben.

Registrieren Sie sich hier kostenlos auf 4G.de und profitieren Sie von vielen Vorteilen. So können Sie z.B. unseren Newsletter abonnieren und zukünftig auch Adressen für LTE-Verfügbarkeitsabfragen speichern und automatisiert abfragen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein ODER registrieren Sie sich einfach über eine Anmeldung mit Facebook.

Oder



No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.