Telefónica Deutschland treibt Integration voran

Telefónica Deutschland unterscheidet ab dem 14. März 2016 bei Telefonaten, SMS und MMS nicht mehr zwischen dem o2- und E-Plus-Netz. Mit den On-Net-Konditionen entfallen die Kosten ins Fremdnetz. Davon profitieren alle Eigenmarken und viele Partnermarken. Für das Unternehmen ist dies ein weiterer Schritt bei der Integration der Netze.

Ab dem 14. März unterscheidet Telefónica Deutschland nicht mehr zwischen den o2 und E-Plus-Netz. Für Anrufe und Messaging ins jeweils andere Netz fallen für die Kunden keine zusätzlichen Kosten an. Laut den Aussagen des Netzbetreibers gilt dies für alle „Telefónica Eigenmarken- und viele Partnermarken“ (Quelle: Unternehmens-Blog). Telefónica spricht von ausgewählten Tarifen bei o2 und E-Plus/BASE wie weiteren Marken wie Ay Yildiz und Ortel Mobile. Um welche ausgewählten Tarife es sich handelt, sagt der Netzbetreiber nicht.

Telefónica Deutschland

Telefónica treibt die Integration von o2 und E-Plus voran (Bildquelle: Telefónica Deutschland)

Von den Änderungen (On-Net-Konditionen) ab 14. März profitieren laut Telefónica Deutschland alle Kunden, welche Vorzugskonditionen für Telefonate und Messaging im eigenen Netz genießen oder für eine Fremdnetz-Flat ins o2 und E-Plus-Netz zahlen. Diese Kosten entfallen nun. Dazu ist der Tausch in eine andere Wunschnetz-Flat möglich. Für alle Kunden mit einer Allnet-Flat (z.B. o2 Blue All-in) ändert sich nichts. Der Netzbetreiber sieht die On-Net-Konditionen als einen weiteren wichtigen Schritt zur Integration der Netze von o2 und E-Plus.

Mitte 2016 erfolgt Zusammenlegung der LTE-Netze

Bei Telefonica Deutschland geht es weiter mit der Zusammenlegung der Mobilfunknetze nach der Fusion. Im Mai 2015 erklärt der Netzbetreiber National Roaming sei deutschlandweit abgeschlossen. Die Kunden können nun ein gemeinsames 3G-Netz nutzen. Seit Februar 2016 werden alle Kunden von E-Plus und BASE langsam auf o2 umgestellt. Dabei ändert sich nichts bei den Konditionen und Preisen für die Tarife. Telefónica Deutschland ändert hier nur den Namen der jeweiligen Produkte. Die betroffenen Kunden werden rechtzeitig schriftlich benachrichtigt. Der Netzbetreiber möchte die Umstellung aller Nutzer auf das o2-Netz bis spätestens Ende 2016 abschließen.

Verfügbarkeit testen!

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.

Ab Mitte 2016 beginnt das Unternehmen mit der Zusammenlegung der LTE-Netze. Die Integration der 4G-Netze soll ab Juli dieses Jahres beginnen. Dann werden in immer mehr Regionen bis zu 50 Mbit/s als Übertragungsrate möglich sein. Wann dieser Prozess bei LTE deutschlandweit abgeschlossen, ist aktuell nicht bekannt.

No votes yet.
Please wait...
Empfohlene Beiträge
Showing 2 comments

Schreibe einen Kommentar

LTE-Netz