Telefónica Deutschland testet GSM Zusammenschluss

Telefónica Deutschland hat mit Tests zur Zusammenlegung der GSM Netze begonnen. In den betroffenen Regionen kann es für einige Stunden zu Störungen kommen. Der Netzbetreiber möchte Kunden in den jeweiligen Gebieten per SMS informieren. Mit den Tests möchte man Erfahrungen zur Netzintegration in der Praxis sammeln.

Telefónica Deutschland

Telefónica Deutschland testet im GSM Netz (Bildquelle: o2)

Seit kurzem führt Telefónica Deutschland lokal begrenzte Testläufe zur Zusammenlegung des GSM Netzes durch. Entsprechende Tests des Netzbetreibers finden aktuell in Wriezen, Frankfurt an der Oder und in Bayern statt. Wie das Fachportal teltarif.de in Berufung auf Telefónica Deutschland berichtet, kann es während der Tests zu kurzfristigen Störungen von wenigen Stunden kommen. Kunden in den betroffenen Gebieten werden per SMS informiert. Die Kurznachricht wolle man kurz vor der Testwoche verschicken. Der Netzbetreiber möchte mit den Testläufen im GSM Netz Erfahrungen zur Netzintegration in der Praxis sammeln. Das LTE-Netz ist von den Tests nicht betroffenen und damit sind hier auch keine Störungen zu erwarten.

In den nächsten Wochen will man entsprechende Testläufe mit GSM in weiteren Gebieten in Deutschland durchführen. Hierbei werden auch Standorte abgebaut, welche nach der Fusion nicht mehr benötigt werden. Dabei werden die Stationen zur Hälfte von o2 und E-Plus abgebaut. Insgesamt möchte Telefónica Deutschland die Basisstationen von 40 000 auf 25 000 reduzieren. Im Juli 2015 hat der Netzbetreiber bereits 7700 Mobilfunkmasten an die Deutsche Telekom abgegeben. Über den Preis haben beide Netzbetreiber Stillschweigen vereinbart.

Integration nach Fusion geht gut voran

Telefónica Deutschland kommt nach eigenen Angaben gut mit der Integration von o2 und E-Plus voran. Nach dem erfolgreichen Abschluss von National Roaming testet man nun den Zusammenschluss des GSM Netzes. Neben der Abgabe zahlreichen Basisstationen, trennt man sich bei Telefónica Deutschland auch von nicht mehr benötigten Shops. Bis Ende Juni 2015 hat man insgesamt 301 Shops an Drillisch abgegeben. Bis zum Ende des Jahres will man sich von 100 weiteren Shops trennen, um möglichst viele doppelte Standorte zu vermeiden.

Registrieren Sie sich hier kostenlos auf 4G.de und profitieren Sie von vielen Vorteilen. So können Sie z.B. unseren Newsletter abonnieren und zukünftig auch Adressen für LTE-Verfügbarkeitsabfragen speichern und automatisiert abfragen.

Jetzt registrieren!

Oder



Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein ODER registrieren Sie sich einfach über eine Anmeldung mit Facebook.

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge
Comments
  • Hartmut
    Antworten

    Hallo,
    in 02739 und 02794 ist mit meiner noch KD-Mobile Karte seit 24.09.2015 Roaming im E-Plus Netz möglich, ohne SMS Benachrichtigung. Aber von der Oberlausitz wird ja nicht berichtet.

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.