Telefónica Deutschland: Rekord-Datenverbrauch an Silvester

Telefónica Deutschland meldet für Silvester und Neujahr einen Rekord-Datenverbrauch. Im Vergleich zum Vorjahr haben Kunden deutlich mehr Daten im o2-Netz verbraucht. In Großstädten wie Berlin, Hamburg oder München war die Datennutzung zwischen 24 und 1 Uhr besonders intensiv. Beliebt waren Messenger-Dienste, telefoniert wurde weniger.

Der Netzbetreiber Telefónica Deutschland meldet für Silvester und Neujahr einen Datenverbrauch von 2,3 Mio. GB. Das sind etwa 2.300 Terabyte. Im Vergleich zum Vorjahr (1,5 Mio. GB) war der Datenverbrauch im o2-Netz deutlich höher. Erstmals wurde beim Netzbetreiber mehr als die Hälfte der Daten (52 Prozent) über das LTE-Netz übertragen. Telefónica Deutschland sieht drei Gründe für den erhöhten Datenverbrauch. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es eine größere Zahl an aktiven Kunden im o2-Netz. Weiterhin stieg die Zahl von Datennutzern mit passenden Endgeräten. Die LTE-Tarife von Telefónica Deutschland bieten dazu immer größere Datenvolumen. Besonders intensiv war die Datennutzung zwischen 24 und 1 Uhr.

telefonica-o2-tower
In München war die Datennutzung besonders hoch (Bildquelle: Telefónica Deutschland)

In dieser Stunde verbrauchten o2-Kunden 87.000 GB, im Vorjahr waren es noch 51.000 GB. Die Spitzenreiter bei der Datennutzung waren die Großstädte. Die Top 3 waren Berlin (6.800 GB), Hamburg (3.100 GB) und München (2.700 GB). Zwischen 24 und 1 Uhr gab es auch die für Silvester typischen hohen Upload-Raten. Die Nutzung von Instant-Messing-Diensten wie WhatsApp, Snapchat und Instagram war besonders intensiv. Telefoniert wurden in dieser Zeit eher weniger. Telefónica Deutschland nennt für die Stunde nach Mitternacht 14,9 Millionen Gespräche und 17,9 vertelefonierte Minuten. Der Netzbetreiber sorgte nach eigenen Angaben  bei der Datennutzung und den Telefonaten für eine zuverlässige und stabile Netzqualität.

Verfügbarkeit testen!

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.

Vodafone meldet ebenso Rekordwerte für Silvester

Auch andere Netzbetreiber melden einen Rekord-Datenverbrauch für Silvester. Zwischen 20 und 3 Uhr verbrauchten Vodafone-Kunden 450 Mio. MB. Die Telefonate blieben mit 23 Millionen Gespräche in den 7 Stunden auf dem Niveau vom Vorjahr, die SMS-Nutzung ging im Vergleich zum Jahreswechsel 2017 sogar zurück. WhatsApp, Facebook und Co. haben die Kurznachricht längst verdrängt. Der Düsseldorfer Netzbetreiber meldete dazu, die Datennutzung im Jahr 2017 sei allgemein deutlich höher als im Jahr 2016 ausgefallen. Die Deutsche Telekom hat keine Zahlen zum Datenverbrauch zum Jahreswechsel bekanntgegeben.

(Bildquelle Beitragsbild: Telefónica Deutschland)

Rating: 2.5/5. Von 2 Abstimmungen.
Bitte warten...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

telefonica-o2