Telefónica Deutschland: 90% LTE-Abdeckung bis 2016

Telefónica Deutschland möchte die Synergien aus dem Zusammenschluss von o2 und E-Plus optimal nutzen und in Zukunft das LTE-Netz ausbauen. Bis Ende 2016 möchte man seinen Kunden eine 4G-Netzabdeckung (LTE outdoor) von 90% bieten. Aktuell versorgt man 62% der Bevölkerung mit der Mobilfunktechnologie der vierten Generation. Damit liegt Telefónica Deutschland bei der 4G-Abdeckung deutlich hinter den Konkurrenten Deutsche Telekom und Vodafone. Doch die Kunden von o2 und E-Plus müssen nicht etwa bis Ende 2016 warten, Verbesserungen bei LTE soll man bereits in den nächsten Monaten beim Netzbetreiber spüren. Beim 4G-Ausbau wird Telefónica Deutschland weiterhin vor allem auf weitreichenden 800-MHz-Frequenzen (Digitale Dividende) setzen, womit jedoch nur Übertragungsraten von bis zu 50 Mbit/s möglich sind.

Telefónica Deutschland

Der LTE-Ausbau soll beschleunigt werden (Bildquelle: E-Plus Gruppe)

Bei allen Einsparungen, welche die Fusion von o2 und E-Plus mit sich bringt, soll jedoch kein Nachteil für den Kunden entstehen. Zwar trennt man sich in den nächsten Jahren von einem Drittel aller Shops, wie es in der Pressemitteilung von Telefónica Deutschland heißt. Zuletzt hat man etwa 301 Shops an Drillisch abgegeben. Aber auch in Zukunft werden die Kunden noch einen Shop des Netzbetreibers in ihrer Nähe finden. Man gebe nur Standorte ab, welche für die optimale Versorgung der Kunden nicht mehr gebraucht werden.

Telefónica Deutschland bewirbt aktiv National Roaming

Neben einem forcierten LTE-Ausbau bewirbt man seit dem 14.April 2015 nun aktiv National Roaming. Hierzu läuft der Spots „Zwei sind besser als eins“ im Fernsehen, Kino und online. Seit dem 31. März 2014 hat Telefónica Deutschland die UMTS-Netze von o2 und E-Plus zusammengelegt. Nun bietet man seinen Kunden eine 3G-Netzabdeckung von 88 statt 76 Prozent. Auf dem Land bekommt man dank National Roaming eine bessere Versorgung, in den Städten gibt es ein dichteres UMTS-Netz. Vor allem o2-Kunden profitieren von einem deutlich besseren UMTS-Netz.

Die Hardware wählt sich automatisch in das bessere Netz ein. Hat zum Beispiel ein Kunde von E-Plus an einen Standort nur 2G, kann er kostenlos das bessere 3G-Netze von o2 nutzen. Aktuell ist National Roaming von Telefónica Deutschland noch nicht in allen Regionen verfügbar. Bis spätestens Mitte Mai 2015 soll man jedoch das gemeinsame Netz von o2 und E-Plus deutschlandweit nutzen können.

Rating: 4.7. From 3 votes.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.