T-Mobile: Speedport LTE II mit Sicherheitslücke

Die Telekom hat eine Sicherheitslücke in der Firmware des 4G-Routers Speedport LTE II von Huawei entdeckt. Angreifer könnten diese Schwachstelle ausnutzen, um die zur Verfügung stehende Bandbreite einzuschränken. T-Mobile rät deshalb allen betroffenen Nutzern zu einem baldigen Update der Firmware des WLAN-Routers. Wer mit dem Softwareupdate der Hardware nicht vertraut ist, kann auf einer Hilfsseite der Deutschen Telekom eine Update-Anleitung für den Speedport LTE II herunterladen. Bei Problemen mit der Installation der neuen Firmware können sich die Kunden an die kostenlose Hotline der Deutschen Telekom wenden.

Sicherheitslücken in WLAN-Routern sind dabei durchaus kein Einzelfall. Bereits im März 2013 entdeckten zwei Sicherheitsfirmen Schwachstellen in Routern von unterschiedlichen Herstellern. Dazu gehörte etwa Hardware von Linksys, Belkin und D-Link. So testete das US-Unternehmen IMS 13 Geräte und fand bei allen Endgeräten Schwachstellen. Über diese Sicherheitslücken waren zum Beispiel Phishing-Attacken möglich. Wer solche Gefahren auf ein Minimum reduzieren möchte, sollte regelmäßig die Firmware seines Routers updaten.

No votes yet.
Please wait...
Jan Wege
Mitgründer und Redakteur bei 4G.de. Absoluter Hardware-Nerd...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.